Gemeindekennziffer: 61259

topothek Liezen ist online

https://liezen.topothek.at/ - seit heute ist die topothek Liezen online! Auf Initiative unseres Stadtarchivs, unter der Leitung von Mag.a Katharina Ernecker, ist dieses großartige Projekt, das unter dem Slogan 1000-mal Liezen gestartet ist, für die Stadtgemeinde Liezen realisiert worden. Bilder sind bleibende Eindrücke und Zeitzeugen der Vergangenheit unserer Stadt und geben Aufschluss über das Leben, die Bräuche, die Menschen und die Entwicklung unserer Stadt. Eine Datenbank wie diese lebt von der sorgfältigen Pflege und Erweiterung. So sind alle herzlich eingeladen Ihre bildlichen Erinnerungen gerne an unserer Stadtarchiv zur Einpflege in die topothek Liezen weiterzugeben. Wenn wir uns mit der Geschichte unserer Stadt auseinandersetzen, hilft uns das auch bei der Gestaltung der Zukunft! Wir wünschen viel Freude beim Schmökern.

Stadtarchiv

Ein Ort, wo Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gemeinsam bestehen: Unser Stadtarchiv


Das Stadtarchiv kümmert sich um das Schriftgut der Stadtverwaltung und um vielfältige Bestände, die die Geschichte unserer Stadt betreffen. Selbstverständlich müssen auch diese ständig aktualisiert werden, um das Geschehene für zukünftige Generationen festzuhalten. Eine weitere Aufgabe des Stadtarchives besteht darin, die Geschichte Liezens im Rahmen von Vorträgen, Rundgängen und Publikationen zu vermitteln.


Übersicht Bestände: Archiv des Rathauses, Archiv von Stadtmarketing und Tourismusverband, Vereins-Unterlagen, Sammlung historischer Fotos von Liezen, chronologische Sammlung von Zeitungsausschnitten über Liezen, Sammlung von Unterlagen zum Liezen-Lexikon, Sammlung von Fotos und Filmen von Foto Baumgartner, Urkunden, Zeitschriften, Bilder, Zeitungsberichts-Sammlung Roland Pirkenau.


Wir freuen uns über Ihre Unterstützung: Fotos, Dokumente usw. über Liezen können im Archiv abgegeben und nach erfolgter Digitalisierung wieder mitgenommen werden.


Das Stadtarchiv steht grundsätzlich der gesamten Bevölkerung zur Verfügung. Für seine Benützung ist eine Terminvereinbarung mit Schilderung des Anliegens notwendig.


Ebenso bietet das unten angeführte Online-Archiv mit seinen Suchfunktionen die Möglichkeit, unsere Stadt besser kennenzulernen. Wir wünschen viel Freude beim Eintauchen in Liezens Geschichte!

 

Kontakt:

Mag.a Katharina Ernecker STADTARCHIV
Stadtgemeinde Liezen
Kulturhausplatz 2 A-8940 Liezen

 

+433612 228 811 80

stadtarchiv@liezen.gv.at

 

 

Geschichte des Stadt-Archives Liezen: 1964 durch Stadtamtsdirektor Rudolf Polzer angelegt. Nach seiner Pensionierung ehrenamtliche Weiterführung bis zu seinem Tode im Jahr 2005. Danach Weiterführung, Einführung der elektronischen Speicherung und Übersiedlung in die nunmehrigen Räumlichkeiten in der Volksschule durch seinen Nachfolger, Stadtamtsdirektor i.R. Karl Hödl. Im Dezember 2022 erfolgte die Übergabe der Archivleitung an Mag. Katharina Ernecker.


Stadtarchiv durchsuchen

zum Beispiel: "Bürgermeister" oder "Kulturhaus", ....
Alle anzeigen

Suchbereiche

Personen
Gebäude
Sonstiges

SonstigesBundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik

  • Ab / Am
    1978

Gegründet 1978 als Bundesbildungsanstalt für Kindergärtnerinnen mit 4 Schulstufen zunächst als Expositur der BBAKIP Judenburg mit einer Klasse. Provisorisch zunächst im späteren Übungskindergarten in der Nikolaus-Dumba-Straße untergebracht. Mit Beginn des Schuljahres 1979/80 Übersiedlung in das Bundesschulzentrum am Dr.-Karl-Renner-Ring. Die Bezeichnung wurde 2016 von bis dahin Bundes-Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik auf Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik geändert.
Seit Herbst 2022 wird im Praxiskindergarten die Betreuung einer Nachmittagsgruppe angeboten.


Maturantinnen 2023

  • 2023

Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2023 die Matura ab:


Ausgezeichneter Erfolg:

Lea Rebhandl

Guter Erfolg:
Lena Aigner, Michelle Einzinger, Viktoria Gindel, Angelina Perner

Be­stan­den: 

Lena Antensteiner, Elise Beqiri, Anna Bruckgraber, Lena Marlen Bürgler, Anna Lena Daum, Tatjana Dudic, Lorena Duller, Simone Fink, Anja Horn, Christoph Jug, Marina Kapeller, Sarah Koinegg, Niklas Kolar, Anja Lödl, Emma Macuha, Anna Selene Metschitzer, Denise Reisner, Katja Stocker, Hannah Strimitzer, Valentina Traninger, Elisa Wundersamer


Maturantinnen 2024

  • 2024
Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2024 die Matura ab:
5A und 5B: Lea Bacher, Christoph Casari, Paula Daum, Florian Fuchs, Leonie Hahn, Nadine Kaspar, Lena Kerschbaumer, Benjamin Lendl, Julia Rieger, Pia Schnell, Anna Tomasic.
Quelle: Kleine Zeitung vom 13.07.2024, Seite 25.
Verfasser: Karl Hödl, 19.07.2024.

Verfasser: Nina Schwarz, 30.07.2008
Letzte Überarbeitung: 19.07.2024
PDF herunterladen

SonstigesSkilift Cilliwiese

  • Ab / Am
    1968

Skilift Cilliwiese

Skilift auf der Cilliwiese im Nordwesten von Liezen.

Am 18.02.1984 fand die feierliche Eröffnung einer modernen Umlaufliftanlage mit Tellergehänge statt. Der erste Lift wurde bereits 1968 als 170 Meter langer Pendellift gebaut. Der neue Lift konnte hingegen mit einer Länge von 280 Metern aufwarten und 440 Personen pro Stunde transportieren. Durch die Leistung von mehr als 1.000 Arbeitsstunden zahlreicher Freiwilliger, stand der Lift in Rekordzeit von dreieinhalb Tagen bereits im November 1983 auf der Cilli-Wiese, es fehlte nur das Wichtigste für das Skivergnügen, der Schnee. Der ließ noch etwas auf sich warten, umso größer war die Freude bei der Eröffnung, als Bürgermeister Heinrich Ruff den Skilift seiner Bestimmung übergab. Werner Furche, Sektionsleiter des WSV Skilauf und Bundesrat Adolf Schachner erinnerten an das 30jährige Jubiläum der WSV Sektion Skilauf. Dem Grundbesitzer und Landwirt Gerhard Huber wurde mit Verleihung der Liezener Medaille in Silber gedankt. Insgesamt wird in den Berichten von damals ein großer Zusammenhalt beschrieben. So konnte dank der Vermittlung des Weißenbacher Sportfunktionärs Gert Schmid ein Pistengerät eingesetzt werden, während Hans Zefferer die Liftanlage betreute. Eine Flutlichtanlage ermöglichte den Spaß im Schnee bis in die späten Abendstunden.


Quelle: Neue Zeit vom 23.02.1984 (Sammlung RR Polzer, Ordner 1984).
Verfasser: Gerlinde Polzer, 13.04.2015; Mag. Katharina Ernecker, 10.07.2024.
Letzte Überarbeitung: 12.07.2024
PDF herunterladen

GebäudeHauptstraße 30

  • Errichtet
    1990
  • |
  • Adresse
    Hauptstraße 30
  • |
  • Lage
    Ehemalige Hausnummer Liezen 261. Südwestlich der Ecke Hauptstraße/Fronleichnamsweg.

Das Einkaufszentrum Arkade wurde im baulichen Zusammenhang mit dem bereits vorher bestandenen Modehaus Aigner im Jahre 1990 durch die Familie Franz Aigner errichtet. Eröffnet wurde es am 19. September 1990.


20 Jahre Arkade

  • 15.09.2010 - 25.09.2010
Mt vielen Sonderangeboten und Veranstaltungen luden die beiden Geschäftsführer Martin und Richard Aigner im September 2010 zu den Jubiläumstagen anläßlich des 20jährigen Bestehens in das Einkaufszentum Arkade ein.

Quelle: Werbeaussendungen
Verfasser: Karl Hödl, 27. 10. 2010
Letzte Überarbeitung: 12.07.2024
PDF herunterladen

SonstigesArbeitsmarktservice

  • Ab / Am
    01.07.1994

Das Arbeitsmarktservice - kurz AMS - ist laut Eigendefinition das führende Dienstleistungsunternehmen am Arbeitsmarkt in Österreich. Es vermitteln Arbeitskräfte auf offene Stellen und unterstützt die Eigeninitiative von Arbeitsuchenden und Unternehmen durch Beratung, Information, Qualifizierung und finanzielle Förderung.
Als Dienstleistungsunternehmen des öffentlichen Rechts trägt das AMS im Rahmen der Vollbeschäftigungspolitik der Bundesregierung, im Auftrag des Bundesministers für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und unter maßgeblicher Beteiligung der Sozialpartner zur Verhütung und Beseitigung von Arbeitslosigkeit in Österreich bei.

Mit dem Arbeitsmarktservicegesetz vom 1. Juli 1994 wurde die Arbeitsmarktverwaltung (AMV) aus dem Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales ausgegliedert und das Arbeitsmarktservice (AMS) als Dienstleistungsunternehmen des öffentlichen Rechts konstituiert.

 

Die Geschäftsstelle Liezen befindet sich - wie schon zuvor das Arbeitsamt - am Standort Hauptstraße 36 im baulichen Zusammenhang mit dem Finanzamt. Im Oktober 2004 wurde die bis dahin als Zweigstelle des AMS Liezen geführte AMS-Organisation in Gröbming eine eigenständige Regionale Geschäftsstelle. Ab 1. Juli 2015 wird das AMS Gröbming eine Zweigstelle wie Bad Aussee.


Geschäftsstellenleiter

  • 1994

1994 - 2015 : Johann Enzinger

2015 - 2024 : Helge Röder (Wechsel in die Landesgeschäftsstelle Steiermark)

2024 -          : Brigitte Wasmer


AMS Serviceline

  • 16.10.2009
Wer ab 16.Oktober beim AMS anruft, landet in der neu eingerichteten Servicline. Es handelt sich dabei um ein Telefonservice für Kunden und bietet zahlreiche Dienste wie Abmeldung vom Leistungsbezug, die Ausstellung und Zusendung von Bezugsbestätigungen usw.. So will man neue Ressourcen für ungestörte Beratungsgespräche schaffen.

Auszeichnungen

  • 2024
Auszeichnung für die erfolgreichste steirische Geschäftsstelle in der Gesamtperformance der Leistungsbewertung unter insgesamt 100 Geschäftsstellen.

Auszeichnung in der Sonderkategorie „Nachhaltige Initiativen" für das Engagement der Geschäftsstelle zum Thema ökologische Nachhaltigkeit, die erstmals im AMS Österreich vergeben wurde.

Verfasser: Karl Hödl, 02.03.2011
Letzte Überarbeitung: 11.07.2024
PDF herunterladen

SonstigesBundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Liezen

  • Ab / Am
    21.09.1959

Der Ursprung der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Liezen liegt in der Gründung der "Privaten Handelsschule der Marktgemeinde Admont", die ihren Betrieb mit dem Eröffnungsgottesdienst am 21. September 1959 aufnahm. Schon im August 1959 meldete der Liezener Bürgermeister Karl Wimmler bei einer Besprechung in Admont den Wunsch seiner Stadt an, die Handelsschule in Liezen zu führen. Admont nahm diesen Wunsch zur Kenntnis, beschloss aber, die Schule jedenfalls in Admont anlaufen zu lassen. Als erste Direktorin wurde Frau Dr. Hermine Auerbach bestellt.


Ab dem Schuljahr 1960/61 wurde die Schule - noch immer als private Handelsschule - in Liezen geführt. Das Öffentlichkeitsrecht erhielt sie erst 1961.


1967 kam es unter Bürgermeister OSR Johann Voglhuber nicht nur zur Übernahme der Städtischen Handelsschule durch den Bund, sondern auch zur Führung einer Handelsakademie, damals noch als Expositur der Handelsakademie Graz. Untergebracht war diese Schule - aus heutiger Sicht räumlich unzulänglich - in einem Zubau zur Volksschule. 1975 begann mit Unterstützung der Stadtgemeinde unter Bürgermeister Heinrich Ruff der Bau des Bundesschulzentrums. Für ein Schulzentrum war aber eine weitere Schule notwendig. Daher kam es mit Beginn des Schuljahres 1978/79 zur Gründung der damals noch vierjährigen „Bundesbildungsanstalt für Kindergärtnerinnen". Mit Beginn des Schuljahres 1979/80 konnten alle Schulen in das neue Haus einziehen. Die feierliche Eröffnung erfolgte schließlich am 22. November 1979 durch Bundespräsident Dr. Rudolf Kirchschläger.


Liste der Direktoren

  • 09.1959

An der Handelsschule und Handelsakademie waren folgende Personen als Direktoren tätig:

1959 -                   Dr. Hermine Auerbach
1967 - 1968          Mag. Gertraud Markowitsch
1968 - 1999          Dkfm. Gerd Moser
1999 - 2006          Mag. Reinhard Stockinger
01.10.2006 - 31.12.2017:   Ing. Mag. Josef Ahornegger

01.12.2017 - 31.08.2018:   Mag. Simon Pichlmayer (provisorischer Leiter)

01.09.2018 -          Mag. Wolfgang Lechner


Festakt Eröffnung

  • 14.09.1967

Um 11:00 Uhr fand im Stadtsaal ein Festakt anlässlich der Eröffnung der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule statt. Nach Beendigung der Feier und des anschließenden Rundganges durch die neuen Klassen, wurde zum Mittagessen im Hotel Karow eingeladen.

 

Quelle: Einladung Bürgermeister Voglhuber


Maturanten 1985

  • 1985

Folgende SchülerInnen legten 1985 die Matura ab:

Dieter Atzlinger, Karin Ebner, Edith Gummerer, Eva Kreiner, Huberta Laimer, Ellen Mayer, Gertrude Persch, Monika Pfatschbacher, Günther Rainer, Brigitte Schuler, Günter Simader, Judith Wampel, Monika Zeiser, Johannes Brottrager, Alexander Deopito, Hermann Gehringer, Andreas Gruber, Diethard Hochhauser, Erika Masek, Sylvia Mayer, Robert Morassi, Manfred Rebhandl. Ilse Retschitzegger, Andrea Rohrauer, Gerald Schmidleitner, Margot Steinbichler, Bernd Steinecker, Herbert Waldeck und Brigitte Zechner.


Maturantenverabschiedung 2002

  • 20.06.2002
Die Verabschiedung der Maturanten erfolgte in der Aula der Schule. In einem Festakt begrüßte Direktor OSTR Mag. Reinhard Stockinger die Gäste. Auf Grußworte des Liezener Bürgermeisters OSTR Mag. Rudolf Hakel folgte die Ansprache des Vorsitzenden der Prüfungskommission Mag. Franz Prutsch aus Fürstenfeld. Für den Elternverein bedankte sich Mag. Eduard Haberl. Die Zeugnisse überreichten die Klassenvorstände Mag. Michael Haidmayer und Mag. Josef Ahornegger. Für die musikalische Umrahmung sorgte Mag. Harald Matz. 
Quelle: Einladung
Verfasser: Karl Hödl, 09.04.2023

Maturaball 2008

  • 15.11.2008
Unter dem Motto "Frozen diamonds - der letzte Schliff", tanzten die jungen Damen und Herren der BHAK Liezen durch den Ballsaal. Anders als viele andere Maturabälle zeichnete sich dieser durch einen sehr geschmackvoll dekorierten Ballsaal und ein ebenso elegant gekleidetes Publikum aus. Auch die sehr gute Stimmung beruhte nicht auf Promille, sondern auf die insgesamt gute Atmosphäre. Ein großes Kompliment an die veranstaltende Jugend.

"ABC - Aktion Brücke in den Congo"

  • 2008

Aktion rote Hände. Die Schülerinnen und Schüler unterstützten das Hilfsprojekt "ABC - Aktion Brücke in den Congo", welches im Kongo ein Schulgebäude errichten will. In einem Schreiben an Politiker der UNO, auf dem sie neben Namen und Anschrift auch ihren Handaufdruck in roter Farbe angebracht haben, richteten sie einen Aufruf zur Wahrung beziehungsweise Wiederherstellung der Menschenrechte in diesem Kriegsgebiet.


Berufsfindungsakademie

  • 2008
Bereits zum 9. Mal ging die sogenannte "Berufsfindungsakademie" über die Bühne. Firmensprecher und Leiter von sozialen Institutionen gaben den Handelsschülern aus den Abschlussklassen Einblicke in die diversen Chancen im Wirtschaftsleben. Für die Organisation waren Oberstudienrat Dr. Johann Stangel, Mag. Andreas Gutmann von der steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft und die Handelsschüler Mlivo Almer und Ahmedin Turnadzic zuständig.

Tag der offenen Tür 2008

  • 2008
Zahlreiche jugendliche Besucher aus dem ganzen Bezirk konnten sich in Form von Präsentationen und Aktivitäten über die HAK informieren. Die Besucher konnten auch einen "Zweigeignungstest" ablegen und beim italienischen Buffet entspannen.

Maturaprojekt: EU-(k)Ein Ungeheuer - Warum und wen sollen wir wählen?

  • 18.05.2009

Für ihr Maturaprojekt haben vier HAK - Schülerinnen Lisa Marie Reiter, Katrin Zainer, Verena Kanzler und Claudia Rindler eine Diskussionsveranstaltung mit Kandidaten für die EU - Wahl organisiert. Die Diskussion fand im Kulturhaus Liezen unter dem Titel "EU - (k)ein Ungeheuer" statt. Folgende Diskudanten waren auf der Bühne.

Mag. Jörg Leichtfried (SPÖ), Univ. Prof. Dr. Reinhard Rack (ÖVP), Dr. Eva Lichtenberger (Grüne), Karin Resetarits (Liberales Forum), Mag. Ewald Stadler (BZÖ) und Mag. Dr. Georg Mayer (FPÖ).

Das Projekt wurde am 13.01.2010 von Landeshauptmann Franz Voves mit dem "Communication Europe Awards 2009" des Land Steiermark ausgezeichnet.


Art Fest 2009

  • 03.07.2009

Zum Schulschluss machen viele Bildungseinrichtungen interessante Projekte. An der HAK Liezen hat man in diesem Rahmen seit mehreren Jahren Workshops mit hochkarätigen Künstlern gemacht. "Viele Bereiche haben wir bereits abgedeckt, was uns noch fehlte, war die Malerei", so Betreuungslehrer Johann Stangel. Für die bevorstehende Aktionswoche konnte man einen Künstler gewinnen, auf den der Name punktgenau passt: Günter Brus, gebürtiger Ardninger, gehört zu den Vertretern des Wiener Aktionismus und versuchte Ende der 1960er mit außergewöhnlich provokanten Mitteln seine Kunst in die Öffentlichkeit zu tragen. 1996 erhielt er für sein Lebenswerk den "Großen österreichischen Staatspreis". Brus hat mit den Schülern gezeichnet und gemalt. Die Ergebnisse samt zusätzlichen Werken von Brus wurden in einer öffentlichen Veranstaltung am Freitag, 3. Juli, beim "artfest" in der Schule präsentiert.  
 


50-Jahr-Feier

  • 16.10.2009

Am 16. Oktober 2009 fand im Bundesschulzentrum die 50-Jahr-Feier der BHAK/BHAS Liezen statt. Zahlreiche Ehrengäste wie NRAbg. Elisabeth Hakel, Pfarrer Mag. Andreas Fischer, LSI HR Mag. Dr. Nadja Hoffer-Munter, Dir. Dr. Hermy Auerbach, die erste Direktorin der Schule, Bgmst. OStR Mag. Rudolf Hakel uvm. und ehemalige Absolventen kamen zu diesem besonderen Anlass.

Zwei Programmpunkte bestimmten diese Feier: Ein Festakt von 11:00 - 12:30 Uhr und der Tag der offenen Tür von 13:30 - 17:00 Uhr.
Der Lehrerchor des Bundesschulzentrums eröffnete nach der Begrüßung durch Direktor Ing. Mag. Josef Ahornegger den Festakt. Die qualifizierten Reden, Ansprachen und Gesprächsrunden gaben ein vielschichtiges Bild von Vergangenheit und Zukunft der HAK. Ein von Schülern einstudiertes Kabarett – eine Parodie des allseitsbekannten "Dinner For One" – sorgte ebenso für Heiterkeit wie multikulturelle und steirische Volkstänze, aufgeführt von den Schülerinnen und Schülern von BHAK/BHAS. Anschließend lud die Stadtgemeinde Liezen zum feinen Buffet im Turnsaal ein.

Die Besucher des Tages der offenen Tür wurden herzlich mit einem Glas Sekt empfangen. Ihnen wurden zahlreiche Möglichkeiten sowohl zur Information als auch zur Unterhaltung geboten: Präsentationen der Ausbildungsschwerpunkte sowie einiger fachspezifischer Unterrichtsgegenstände, Vorstellung der Übungsfirmen, "Kino" im Vortragssaal (Kurzfilme: Basketball, Multimedia HAK/HAS früher-heute, Artfest 2009 mit Günter Brus), Kabarett und Schwerpunkttests standen auf dem Tagesplan. Für das persönliche Wohlergehen sorgten das Artcafé, die alkoholfreie Bar und eine gemütliche Weinstube. Auch die Sportlichen unter den Besuchern kamen mit einem tollen Angebot im Turnsaal nicht zu kurz. Ihnen wurde die Möglichkeit aktiv an Badminton, Fußball und/oder Volleyball teilzunehmen geboten. Zudem konnten tolle HAK/HAS-Werbeartikel wie Kugelschreiber und Blöcke bei einem Gewinnspiel ergattert werden. Auch für die kleinsten Besucher wurde durch die betreute Kinderecke liebevoll gesorgt

Ein besonderes Highlight waren die Klassentreffen der Jahrgänge 1989 und 1974, bei denen sich die damaligen SchulkollegInnen nach langer Zeit wieder zusammenfanden, wobei diese Treffen zum Teil in der Liezener Gastronomie noch fröhlich fortgesetzt wurden.

Alles in allem war die 50-Jahr-Feier der BHAK/BHAS Liezen eine gelungene Veranstaltung mit vielen sehr persönlichen und feierlich-offiziellen Aspekten.

Quelle: Homepage der HAK: www.bhak-liezen.stsnet.at


Einsteigercomputerkurs für Senioren

  • 11.2009
Im Rahmen des Maturaprojektes "ABC-Brücke in den Kongo" bot die BHAK Einsteigercomputerkurs für Senioren an. Die freiwilligen Spendeneinnahmen dieser Kurse wurden zur Gänze dem Verein ABC übergeben.

HAK-Ademy Award 2009

  • 2009
Der HAK-Ademy Award wird vom Verein zur Unterstützung innovativer Projekte veranstaltet und vom Landesschulrat für Steiermark, sowie der Wirtschaft unterstützt und ermöglicht. In der Kategorie "Interkulturalität" und "Handelsschule" konnten Schüler der BHAK/BHAS Liezen den ersten Platz erzielen.

Übungsfirma beim sozialen Nahversorger

  • 01.2010
In Zusammenarbeit von "pro mente", "Nah und frisch" und dem Arbeitsmarktservice gibt es am Rathausplatz seit Jänner 2010 einen sozialen Nahversorger. Die Handelsschule beteiligt sich im Rahmen einer Übungsfirma an diesem Projekt.

Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen

  • 17.06.2010
Die Verabschiedung der Maturantinnen und Maturanten sowie der Absolventinnen und Absolventen des Schuljahres 2009/10 fand am 17. Juni 2010 in der Aula des Bundesschulzentrums statt.

Maturaball 2010

  • 13.11.2010
51 Maturantinnen und Maturanten der Tagesschule und 18 Maturantinnen und Maturanten der Abendschule feierten am 13. November 2010 ihren Maturaball unter dem Motto "Hakropolis - ein göttlicher Abgang".

Schulhomepage-Award

  • 11.2010
Für den Webauftritt der BHAK/BHAS erhielt die Schule bei der Interpädagogika in Linz den ersten Peis in der Kategorie "Berufsbildende Schulen". Betreut wurde das Projekt von den Professoren Christoph Huber und Klaus Zettler.

Verabschiedung der Maturantinnen und Maturanten

  • 06.07.2011

Die feierliche Verabschiedung der Maturantinnen und Maturanten sowie der Absolventinnen und Absolventen des Schuljahres 2010/11 fand am 6. Juli 2011 in der Aula des Bundesschulzentrums statt. Folgende Schülerinnen und Schüler haben die Matura bestanden und wurden verabschiedet:

HAK Liezen, Klasse 5 A:
AUSZEICHNUNG: Julia Köberl, Florian Rußner, Katrin Schmalengruber.
GUTER ERFOLG: Aida Lupic, Patrick Christopher Marcher, Tamara Mareike Zamberger.
BESTANDEN: Alma Delic, Lara Alice Dilthey, Marion Frießnegger, Marion Gamsjäger, Diaina Gruber, Dominik Gruber, Nikolas Gruber, Tanja Klaschka, Barah Lababidi, Daniel Landl, Marlene Christa Maratschek, Dzeneta Music, Thomas Pitscheider, Andrea Popa, Kerstin Jutta Spannring, Isabella Steiner, Nicole Theresa Trinkl, Andreas Windl.

HAK Liezen, Klasse 5 B:
AUSZEICHNUNG: Stefan Daniel Gyger, Daniel Jukic, Paul Pürcher, Ramona Julia Velasco-Pelaez.
GUTER ERFOLG: Nadine Perhab, David Pötsch, Stefanie Rüscher, Kristin Schitutz, Theresa Trinker.
BESTANDEN: Andrea Aigner, Jessica Binder, Jasmin Hadzipasic, Lukas Rebhandl, Tamara Reiter, Nadine Adelheid Schaffer, Georg Erich Tiefenbacher, Katrin-Maria Tritscher, Jennifer Waltl, Nerdina Zekan.

HAK Liezen, Klasse 5 C:
AUSZEICHNUNG: Andreas Eder, Michael Höflechner.
GUTER ERFOLG: Konrad Karl Deubler, Manuel Koller, Mario Micic, Barbara Polzer, Daniel Schimmer, Lukas Schütter.
BESTANDEN: Alexander Brunner, Manuel Gollmann, Nicole Gritsch, Tobias Höflehner, Christian Adolf Holzknecht, Steven Karner, Anika Elisabeth Roothaan, Sarah-Isabell Schröfl, Philipp Steiner, Nicole Elisabeth Sulzbacher, Patrick Zach, Anton Franz Zefferer.

HAK Liezen, Klasse 5 D:
AUSZEICHNUNG: Lukas Gruber, Anna-Kristin Riedl, Madeleine Royer, Katrin Maria Stocker, Stefan Wasmer, Katharina Viktoria Wieser.
GUTER ERFOLG: Lisa Brandner, Simon Zacharias Knaus, Verena Schütter.
BESTANDEN: David Gabriel, Melanie Grassl, Katrin Gabriele Gugl, Lisa Bernadette Habacher, David Hutegger, Lisa Marek, Alen Pejic, Alexandra Pichlmaier, Robert Riesenhuber, Kristina Isabelle Seebacher, Meike Denise Wilding.

 


Abschluß der Abend-HAK

  • 2011
Folgende Absolventinnen und Absolventen der Abend - Handelsakademie haben mit Ende des Schuljahres 2010/11 den Schulbesuch abgeschlossen und die Matura abgelegt:
Guter Erfolg: Gernot Gamsjäger, Eva Gschweitl, Alexander Schreiegg, Manuela Unterberger.
Bestanden: Marina Barth, Katrin Glöckl, Karin Hofer, Elisabeth Katschner, Doris Kriechbaum, Peter Lenhart, Lisa Katharina Matlschweiger, Natalie Völkl, Alexander Wilfinger.

HAK-Matura für Berufstätige

  • 2011
Bereits seit einigen Jahren wird Berufstätigen die Möglichkeit geboten, in acht Semestern die HAK-Matura abzulegen. Der Unterricht findet Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils von 18 bis 22 Uhr statt. Zu Beginn des Schuljahres 2011/12 wird wieder mit einer neuen Klasse begonnen.

Verabschiedung der Maturantinnen und Maturanten

  • 26.06.2012
Die feierliche Verabschiedung der Maturantinnen und Maturanten sowie der Absolventinnen und Absolventen des Schuljahres 2011/12 fand am 26. Juni 2012 in der Aula des Bundesschulzentrums statt. Folgende Schülerinnen und Schüler haben die Matura bestanden und wurden verabschiedet:

HAK Liezen, Klasse 5 A:
Auszeichnung: Sylvia Katharina Schauer und Julia Waldhuber.
Guter Erfolg: Marko Pilz und Alexander Pirafellner.
Bestanden: Stefanie Bojtos, Christina Erhardt, Simon Hartweger, Jasmin Höflinger, Katarina Jakocic, Gamze Korkmaz, Djemal Kovacevic, Andreas Rene Krug, Dietmar Robert Mayerl, Sandra Schachinger, Julia Schaunitzer, Julia Christina Schausberger, Florian Bernhard Schweiger, Natalie Maria Seebacher.
HAK Liezen, Klasse 5 B:
Auszeichnung: Niklas Kerschbaumer-Gugu, Michael Paulitsch, Karin Perhab, Manuel Rinalda, Theresa Rindler.
Guter Erfolg: Michael Penatzer, Patrick Rössler.
Bestanden: Oliver Adelwöhrer, Maximilian Berger, Christian Frosch, Sandra Huber, Stephanie-Suzanne Jasbinsek, Tanja Madeleine Landl, Alexander Mayerhofer, Jennifer Pesendorfer, Christian Prugger, Christoph Rindler, Lisa-Marie Schachner, Georg Schaunitzer, Christoph Schneeberger, Markus Anton Stecher, Christoph Trinker.  
HAK Liezen, Klasse 5 C:
Auszeichnung: Jessica Kreutzer, Felix Ruhdorfer, Jasmin Brigitte Strobl. 
Guter Erfolg: Philipp Brunner, Johannes Gschaider, Dominik Hammerl, Sabrina Hartl.
Bestanden: Markus Harald Aigner, Vanessa Teresa Forstner, David Luidold, Andreas Matlschweiger, Dieter Prommer, Nina Maria Schweiger, Jonathan Spöcker, Katharina Elke Stoiber.
HAK Liezen, Klasse 5 D:
Auszeichnung: Simone Stefanie Fuchs, Lena Ladner, Nadine Lucia Schrank, Theresa Trinker.
Guter Erfolg: Sabrina Maria Aigner, Marion Berger, Julia Anna Capellari, Tina Sandra Ettlmayr, Sarah Huber, Elisa Katharina Lettner, Melanie Maria Anna Obernhuber, Meike Denise Wilding.
Bestanden: Alexandra Gruber, Veronika Agnes Kolb, Bettina Daniela Kummer, Susanne Pöltl, Markus Rieger, Verena Stefanschütz, Corina Stummer, Jeanine Unterberger und Lisa Melanie Zeiselberger.

Maturaball 2012

  • 17.11.2012
54 Maturantinnen und Maturanten feierten am 17. November 2012 in der Ennstalhalle ihren Maturaball unter dem Motto "Check-in - Die Reise beginnt". Für die Musik sorgte die Band "Spirit Level".

Schreiben gegen Rassismus

  • 2012
Im Rahmen des von NAbg. Elisabeth Hakel ins Leben gerufenen Schulprojektes "SchülerInnen gegen Rassismus" waren Schülerinnen und Schüler aus dem Bezirk Liezen aufgerufen Textbeiträge zu verfassen, die sich mit der Thematik "Rassismus" beschäftigen. Bewertet wurden die Beiträge von einer prominenten Jury, darunter Landesrätin Bettina Vollath, Autor Thamas Glavinic, Gerhard Pliem (Redakteur "Kleine Zeitung"), "Woche"-Redakteurin Angelika Wohofsky und Jungautor Markus Knauß. Bei der Preisverleihung im Vortragssaal der BHAK Liezen konnte Direktor Mag. Josef Ahornegger u. a. NAbg. Elisabeth Hakel, LR Bettina Vollath und BR Johanna Köberl begrüßen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden die Top-10-Beiträge präsentiert. In der Kategorie "Unterstufe" siegte David Hamp mit seinem Rassismus-Gedicht, in der Kategorie "Oberstufe" überzeugte Manuel Siegl die Jury.

Abschluss der Abend-HAK

  • 2013
Folgende Absolventinnen und Absolventen der Abend - Handelsakademie haben mit Ende des Schuljahres 2012/13 den Schulbesuch abgeschlossen und die Matura abgelegt:
Ausgezeichneter Erfolg: Lukas Thaller.
Guter Erfolg: Heike Kern.
Bestanden: Pawel Burda, Sabrina Schmied, Christa Tanner, Katrin Wimmer.

HAK-Ademy Award 2013

  • 2013
Der HAK-Ademy Award wird vom Verein zur Unterstützung innovativer Projekte veranstaltet und vom Landesschulrat für Steiermark, sowie der Wirtschaft unterstützt und ermöglicht. In der Kategorie „Event" konnten sich Sabrina Kalchschmied, Judith Ladstätter, Julia Luidold und Tamara Pichler aus der 5CHK mit ihrem Maturaprojekt „ÜFA-Messe 2013 - die Unternehmer von morgen!" durchsetzen. Den zweiten Platz in der Kategorie „Business Presentation" erreichten Sara Hussauf, Alexandra Rojer, Julia Stenitzer und Katharina Weißenböck.

HAK-Matura für Berufstätige

  • 2013
Bereits seit einigen Jahren wird im zweijährigen Rhythmus berufstätigen Personen die Möglichkeit geboten, in acht Semestern die HAK-Matura abzulegen. Der Unterricht findet Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils von 18 bis 22 Uhr statt. Zu Beginn des Schuljahres 2013/14 wird wieder mit einer neuen Klasse begonnen.

Handelsschulabschluss

  • 2013
Folgende Schülerinnen und Schüler schlossen 2013 die 3. Klasse Handelsschule mit folgendem Erfolg ab:
Guter Erfolg: Dajana Josipovic, Sasa Peric, Maximilian Rodlauer.
Bestanden: Danijel Djordjevic, Kerstin Claudia Gruber, Sabrina Gruber, Theresa Elisabeth Alena Haartmann, Amra Kapic, Erdon Mehmeti, Sinan Music, Esmeralda Mustedanagic, Nicole Denise Pichler, Danijela Rejduk, Martin Schneider, Nicole Hildegard Schwab, Christian Weissofner.

Maturanten 2013

  • 2013
Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2013 die Matura ab:
Ausgezeichneter Erfolg: Julia Huemer, Sarah Hussauf, Katharina Weißenböck, Ivana Blazevic, Florian Deopito, Alexandra Maria Rojer, Jasmin Schachner, Julia Stenitzer, Sandra Margarete Tritscher, Jennifer Julia Lettner.
Guter Erfolg:
Katharina Dagn, Melanie Rita Klammer, Simon Rebhandl, Tatjana Maria Brandner, Jasmin Höllwöger, Anica-Christine Egger, Christina Theresa Heiß, Judith Ladstätter, Petra Alexandra Schröcker, Sara Stücklschweiger.
Bestanden: Andre Dario Danko, Indira Hadzipasic, Julian Leichtenmüller, Magdalena Pürcher, Gerald Stenitzer, Lukasz Stoch, Victoria Theisl, Martin Treitler, Ricarda Wieser, Kiran Azam, Dominik Fleckl, Markus Haider, Saska Rainer, Jessica Sams, Philip Seiser, Saskia Spreitz, Ines Franziska Stangl, Nadine Stocker, Raphaela Tschoner, Gregor Roman Zandt, Melanie Breitfuss, Teresa Eisbacher, Stefanie Heiß, Amela Iljazovic, Sabrina Kachschmied, Lisa Maria Kals, Magdalena Kraxner, Julia Luidold, Miriam Perr, Tamara Pichler, Alexandra Wagner, Julia Weber.

Handelsschulabschluss

  • 2014

 

Folgende Schülerinnen und Schüler schlossen 2014  die 3. Klasse Handelsschule mit folgendem Erfolg ab:

Ausgezeichneter Erfolg: Dina Tara.
Guter Erfolg: Patrizia Klein, Manuel Thor.
Bestanden: Marlene Andreuzzi, Sandra-Marika Bachmayr, Senadin Basic, Dino Sejad-Hasecic, Patricia Maier, Amela Puric, Kevin Guido Rehrl, Stefan Robak, Anton Schwab, Anna-Lena Thaller.


Maturanten 2014

  • 2014
Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2014  die Matura ab:
Ausgezeichneter Erfolg: Sabine Eder, Matthias Fischbacher, Sabrina Galsterer, Johannes Kolb, Marcel Reinhard Pichler, Marlies Maria Trischer, Lukas Walcher, Ante Adzaga, Miriam Bliem, Mathias Maier, Tina Ruhdorfer, Carina Schweiger, Daniela Steiner, Greta Zauner, Sanela Zuzo, Nicole Susanne Esser, Simone Hofer, Verena Tina Schüssler, Julia Berger, Sandra Michaela Brettschuh, Jasmin Fischer, Dominik Kirchsteiger, Bianca Maria Landl, Annika Polt, Verena Zandl.
Guter Erfolg: Maximilian Huber, Sabrina Kopf, Melanie Maria Mayr, Jasmin Radlingmaier, Stefanie Sampl, Philipp Steinberger, Patrick Steiner, Markus Moosbrugger, Mirjana Skoro, Alexandra Vukosavljevic, Sabrina Jasmin Faninger, Anna Katharina Luidold, Helena Naue, Bettina Kreutzhuber, Ralf Liegl, Roland Missethon , Paul Markus Redtenbacher.
Bestanden: Lisa Stefanie Dechler, Selda Gözcü, Alexandra Kreutzer, Angelika Tamara Maier, Angelika Christiane Perner, Manuel Siegl,  Gamze Sünney, Catherine Trinker, Marvin Groß, Dominik Fabian Holzinger, Tatjana Laketic, Belinda Limberger, Linda Lorenzoni, Rebeka Milicavic, Roland Nerwein, Marko Pejic, Angela Reisenbauer, Isabella Schrempf, Michael Wundersamer, Alem Barucic, Emra Beganovic, Dominik Bindlechner, Julia Grogger, Sabina Hadzic, Fabian Kerschbauer, Nina Lackner, Florian Liebmann, Dominik Sölkner, Birgit-Theresa Fuchs, Elisa Gamsjäger, Adelisa Hadzic, Kevin Kropitsch, Amar Zahirovic.

Fach-Vortrag Drogenmissbrauch

  • 27.01.2015

Eine Liezener Schulprojekt-Gruppe der dritten Handelsschulklasse gewann Fachmann Helmut Wlasak, Richter aus Graz, für einen Fach-Vortrag mit dem Schwerpunkt Drogenmissbrauch.

Kleine Zeitung, 27.01.2015


"ready, set, HAK"

  • 24.02.2015
Unter dem Namen „ready, set, HAK" fand auch heuer wieder das Maturaprojekt rund um den Wirtschaftsschnuppertag statt. Am Dienstag, dem 24. Februar 2015 war es soweit und der erste Schnuppertag konnte abgehalten werden. Wie bereits im Vorjahr wurden auch heuer wieder im Vorfeld die Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschulen eingeladen, an einem Schnuppertag in der BHAK BHAS Liezen teilzunehmen.

Das Projektteam, bestehend aus Kelly Dirninger, Sebastian Emmer, Andreas Funkl und Michael Kitzmüller, gab sich bereits in der Vorbereitungsphase die größte Mühe, um einen reibungslosen Projektablauf gewährleisten zu können. Vorbereitet worden waren Beispiele für Photoshop, Scratch (Spiele entwickeln) und Betriebswirtschaft (Marketing).

 

Quelle: http://www.hak-liezen.at/


Abschluss der Abend-HAK 2015

  • 2015
Folgende Absolventinnen und Absolventen der Abend - Handelsakademie haben mit Ende des Schuljahres 2014/15 den Schulbesuch abgeschlossen und die Matura abgelegt:
Herwig Atzlinger, Michaela Brandner, Klaus Irmler, Silviu-Nicolae Reghin, Marianne Traninger, Astrid Tschernitz;

MaturantInnen 2015

  • 2015
Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2015  die Matura ab:
Ausgezeichneter Erfolg: Kilic Sara, Melanie Paveo;
Matthias Berger, Michael Distlinger, Thomas Gaier, Tamara Haberl, Elisa Holzknecht, Barbara Kreuzer, Gerhard Lambrecht, Lidija Lulaewa, Melinda Mahmutovic, Raimond Nrecaj, Jasmin Perner, Jana Pitzer, Jelena Pranjic, Markus Röck, Elona Selmanaj, Iris Taferner, Ivo Trajanov, Felix Berger-Schauer, Kathrin Bretterebner, Anna-Sophie Buresch, Andre Grill, Teresa Huber, Philip Kerntke, Jasmin Kladnik, Jasmin Krumfuß, Marco Lackner, Georg Lautner, Marina Lengdorfer, Claudia Marold, Theresa Perhab, Julia Reisinger, Marco Resch, Nadine Schernthaner, Sigrid Schweiger, Melanie Seebacher, Katharina Stoiber, Michael Tiefenbacher, Anton Wagner, Nica Wechsler, Elisa Zelzer, Tanja Zinnebner, Christoph Beiweiß, Cynthia Brandstätter, Manuela Debevec, Gabriel Gerhart, Nicola Haas, Julia Höllweger, Jasmin Huber, Elisabeth Keinbrecht, Eylem Kilic, Sebastian Koch, Sara Kurunczi, Olivia Liegl, Nicole Mayer, Mile Micic, Christin Neumann, Ivana Paric, Hannes Pitzer, Katharina Pötsch, Philipp Prates, Martina Retschitzegger, Julia Rindler, Florian Schmierer, David Schupfer, Daniel Simair, Peter Stocker, Simon Trinker, Fabian Winter;

Verabschiedung der Maturantinnen und Maturanten 2015

  • 2015
Die Verabschiedung der Maturanten erfolgte in der Aula der Schule. In einem Festakt präsentierte der Direktor Josef Ahornegger die Bilanz der Maturaprüfungen der Handelsakademie bzw. der Abschlussprüfungen der Handelsschule. Nach der Begrüßung durch Vizebürgermeisterin Roswitha Glashüttner folgten die Festreden der Vorsitzenden Edith Kohlmeier und Kurt Wiesinger. Wehmut mischte sich in die Dankesrede der der beiden Absolventenvertreter Julia Rindler und Anton Wagner. Umrahmt wurde der Festakt durch die Gruppe "Wöllmißberger Brass".

Verabschiedung der Maturantinnen und Maturanten 2016

  • 21.06.2016
Die Verabschiedung der Maturanten erfolgte in der Aula der Schule. In einem Festakt präsentierte Direktor Josef Ahornegger die Bilanz der Maturaprüfungen und zeigte sich sehr zufrieden mit den erbrachten Leistungen des ersten Maturajahrganges, welcher die neue standardisierte Zentralmatura absolviert hatte. Die SchülerInnen  waren sehr gut auf die neuen Herausforderungen vorbereitet.

IT & Medien-HAK

  • 2016

Mit der neuen Ausbildungsschiene im Schwerpunkt "Internationale Wirtschaft" soll das Bildungsspektrum an die EU-Bildungsstandards angepasst werden. Diese neue Ausbildung wird nun auch an der Abend-HAK angeboten.

 

Quelle: Stadtnachrichten 5. Folge, März 2016


MaturantInnen 2016

  • 2016

Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2016 die Matura ab:
Ausgezeichneter Erfolg:

Hubert M. Fritz, Manuel E. Koch, Hannah Ladner, Katrina Pichlmayer, Amra Hadzic, Dora Kretauer, Beate D. Stierberger, Lisa Stocklasser, Miriam Wieser, Johannes Ladreiter, Sarah Luidold.

Guter Erfolg:

Jela Adzaga, Vanessa Griesebner, Nadina Walcher, Lavdim Imeri, Renata Novakovic, Denise Sendlhofer, Violeta Stojisavljevic, Daniela Buchmann, Camille Farassat-Schariatpanahi, Niklas Kreissl, Daniel Leidenfrost.

Bestanden:

Julian de Martini, Alexandra Ebenschweiger-Stöckl, Andreas Erlbacher, Verena A. Erlbacher, Hilmar Flammer, Verena Hödl, Sebastian Jamnig, Lisa M. Kreuzer, Caroline Pehab, Christoph Penatzer, Sebastian Schmid, Manuell Scott, Philipp Scott, Natalie Stoderegger, Tamara Zechner, Julian Baumgartner, Sanda Bratic, Ivica Budimir, Kelly Dirninger, Sebastian M. Emmer, Andras Funkl, Alice Haiger, Gerald K. Maringer, Nicole Milicevic, Ilma Nicevic, Öznur Öhan, Julia Schmid, Vanessa Schweiger, Dominik K. Tritscher, Melanie Baum, Sabine Bliem, Micheal Eggstein, Michael Kitzmüller, Jasmin Koller, Sebastian Lemmerer, Edmung Nrecaj, Simon Schmautz, Stefan Schörkmeier, Carina Straßer, Josip Vrhovac, Adrian Wass


Verabschiedung der Maturantinnen und Maturanten 2017

  • 14.06.2017

Am 14. Juni verabschiedete die BHAK/BHAS Liezen ihre diesjährigen AbsolventInnen im Rahmen eines Festakts in der AULA der Schule. Direktor Hofrat Ing. Mag. Josef Ahornegger begrüßte die Gäste und präsentierte die Bilanz der  Maturaprüfungen der Handelsakademie und Abend-HAK bzw. der Abschlussprüfungen der Handelsschule. Er zeigte sich sehr zufrieden mit den im Rahmen der standardisierten Reife- und Diplomprüfung („Zentralmatura") erbrachten Leistungen.

Die heurigen KandidatInnen waren im Vorfeld gut auf die neuen Herausforderungen vorbereitet worden und hatten auch fleißig für die Prüfungen gelernt.  Nach einigen Worten von Finanzreferent Albert Krug als Vertreter der Stadtgemeinde Liezen, folgte die Festrede der diesjährigen Prüfungsvorsitzenden Frau Direktor Mag. Sonja Hofer von der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Judenburg. Ihre Worte über die Bedeutung der wirklich wichtigen Dinge im Leben beeindruckten vor allem die frischgebackenen AbsolventInnen, die nunmehr vor der Entscheidung stehen, welche berufliche Richtung sie einschlagen wollen.


Die Zeugnisse überreichten die Klassenvorstände Mag. Angelika Fuchs (5AHK), Mag. Andrea Monschein-Walther (5BHK), Mag. Kristina Vock (5CHK), Mag. Elisabeth Michalka (Abend-HAK) und MMag. Birgit Mayer-Matl (3HAS). Ein kleiner Hauch von Wehmut mischte sich danach in die gemeinsam gehaltene Dankesrede der drei Absolventenvertreterinnen Anja-Maria Schirnhofer, Markus Wöhry und Emmanuel Hofer. Feierlich umrahmt wurde der Festakt wie bereits in den vergangenen Jahren durch die Gruppe "Wöllmißberger Brass" unter der Koordination von Mag. Siegfried Angerer.


MaturantInnen 2017

  • 2017

Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2017 die Matura ab:

5A-Klasse:
Ausgezeichneter Erfolg:

Lisa-Maria Danklmaier, Miriam Landl, Marlene Wagner.

Guter Erfolg:

Jakob Maderebner, Walter Pospischil, Josipa Salatovic.

Bestanden:

Rebecca Bertl, Katharina Eiler, Sabrina Gollmayer, Theresa Maria Gruber, Nina Halbreiner, Aldina Ibrahimbegovic, Jora Kulheku, Andreas Landl, Julia Pilz, Larissa Planitzer, Carmen Pürstl, Anja-Maria Schirnhofer, Jakob Schrempf, Christoph Schwarz, Magdalena Steinberger.

5B-Klasse:
Ausgezeichneter Erfolg:

Tobias Fösleitner, Julia Köchl.

Guter Erfolg:

Simone Böhm, Paul Feldhammer, Simon Gampersberger, Robert Gjorgjiev, Ines Tritscher.

Bestanden:

Julian Beisteiner, Lukas Buketits, Bernd Fischbacher, Vanessa Haberl, Emanuel Hofer, Laura Hussauf, Carmen Michel, Dominik Pfennich, Katharina Rebhandl, Marlene Sams, Viktoria Schwaiger, Stefanie Wallner.

5C-Klasse:

Ausgezeichneter Erfolg:

Vanessa Draxler, Carmen Kaiser, Nicole Seggl.

Guter Erfolg:

Verena Kollau, Kristina Lemmerer, Markus Wöhry.

Bestanden:
Dilan Alabay, Norbert Bialek, Stefanie Brugger, Julian Huber, Melanie Leitner, Antonio Nikolic, Djellza Paqarizi, Andreas Plank, Johannes Schulz, Hannah Vasold, Tamara Zelzer.

Abend-HAK:

Guter Erfolg:
Nicole Bachler, Iris Dreher, Jessica Fuchs, Pirmin Pachler.

Bestanden:
Bianca Fritz, Kristina Novakovic, Amela Puric, Anna Schweiger, Chiara Taschler.


Sieg EU-Fotowettbewerb

  • 11.2018

Um junge Menschen zur Wahl des Europäischen Parlaments 2019 zu motovieren fand ein Fotowettbewerb der "Botschafterschule des Europäischen Parlaments" statt. Die BHAK/BHAS Liezen nahm daran teil und gewann den Wettbewerb. Als Motiv wurde ein abfahrender Zug gewählt. Es sollte bedeuten: Wer nicht wählen geht, der darf auch nicht im Zug mitfahren, geschweige denn, sich über das Wahlergebnis zu beschweren.

 

Quelle: Zeitschrift Woche, 15.11.2018


MaturantInnen 2019

  • 2019

Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2019 die Matura ab:

 

Klasse 5A HAK:
Ausgezeichneter Erfolg:

Melanie Chen, Michael Fink, Lisa Göpfhart, Michael Lang, Elisabeth Perner, Jakob Schütz, Astrid Seggl.

Guter Erfolg:

Patrik Pitzer.

Bestanden:

Alexandra Nicewicz, Philipp Sicher.

 

Klasse 5B HAK:
Ausgezeichneter Erfolg:

Verena Brettschuh, Anja Langbrucker, Clemens Ruhdorfer.

Guter Erfolg:

Anja Klingler.

Bestanden:

Robert Adzaga, Omar Azam, Adel Barasits, Valentina Buresch, Ramona Eingang, Lara Greimeister, Anja Gruber, Lili Jacso, Sebastian Lemmerer, Stefanie Reitegger, Marcel Ronner.

 

Klasse 5C HAK:

Ausgezeichneter Erfolg:

Dominik Presul, Daniel Wieser.

Guter Erfolg:

Laura Maxones.

Bestanden:
Lorenz Altenburger, Hannah Beisteiner, Bekir Ergin, Alexander Koeth, Katharina Komaier, Alexander Neuper, Natalie Paveo, Benjamin Petrusic, Anita Ponjavic, Tobias Reimer, Kevln Walzl, Adrian Wetzel.

 

KONZ8 - Abend-HAK:

Ausgezeichneter Erfolg:

Isabella Manseer.

Bestanden:
Judith Ebenschwaiger, Manuel Kerschbaumsteiner, Reinhold Koblar, Benedikt Oswald, Martina Pointner, Sabrina Pollin.


MaturantInnen 2020

  • 2020

Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2020 die Matura ab:

 

Klasse 5A HAK:
Ausgezeichneter Erfolg:

Andrea Greimel, Vanessa Maxonus, Maria Stummer.

Guter Erfolg:

Debora Jasmina Gruber, Manuel Lux, Markus Rappold.

Bestanden:

Mirko Blazevic, Nico Brunner, Emina Duranovic, David Holzknecht, Manuel Thomas Kapeller, Janine Kurtz, Matthias Lindtner, Carina Maxonus, Albina Osaj, Stefanie Oswald, Jasmin Scherer.

 

Klasse 5B HAK:
Ausgezeichneter Erfolg:

Eva Guschelbauer, Claudia Nadine Pilz, Julia Prüggler, Nina Stocklassa.

Guter Erfolg:

Tamara Kanzler.

Bestanden:

Helena Galler, Maria Grill, Coleen Hechl, Marius Hollinger, Antonia Jakocic, Nisvet Kovacevic, Laura Kronberger, Tamara Laketic, Paul Bernhard Lettner, Mathias Mayerhofer, Nina Nikolic, Elvis Perlaskaj, Jakob Pichlbauer, Felix Reisinger, Christian Salatovic, Caroline Schiefer, Martina Turk.

 

Klasse 5C HAK:

Ausgezeichneter Erfolg:

Anna Hussauf.

Guter Erfolg:

Jennifer Chiara Kröll, Lea Marie Silke Wöhry, Sabine Zechner.

Bestanden:
Florentina Buresch, Anna Maria Doppelreiter, Lejla Hadzipasic, Arno Philipp Klauser, Amelie Viola Liegl, Melissa Longin, Natasa Petrovic, Maximilian Josef Reischauer, Lisa Schlögl, Hanna Spannring, Manuel Spitzer, Thomas Steffner, Christoph Tupi.



MaturantInnen 2021

  • 2021
Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2021 die Ma­tu­ra ab:

5A Klas­se: Bi­an­ca-Ma­ria Boan­ta, Jakob Danklmai­er, Marko Dudic, An­na-Le­na Egger, Julia Gais­wink­ler, Jakob Fried­rich Jan­sen­ber­ger, Paul Kabas, Laura In­grid Klar­mann, Irena Krsto­va, Ma­ri­us Gert Lem­me­rer, Nejla Me­si­no­vic, Ble­ri­na Osaj, Hy­ri­je Osaj, Ma­de­lei­ne Soh­neg, Ve­re­na Stangl, Jaque­line Ida Maria Stras­ser, Ivana Vid­ackovic, Mi­cha­el Wie­ser.

5B Klas­se: David Alois Ai­gner, An­to­nia Anich­ho­fer, Sadaf Fa­rooq Azam, Fran­zis­ka Ber­ner, Ni­ko­la Dudic, Mar­le­ne Eder, Julia Mo­ni­ka Göt­zenau­er, Na­ta­scha Huber, Nail Kab­lic, Vik­to­ria Fran­zis­ka Kogseder, Jana Läm­me­rer, Han­na-Ma­ria Leit­ner, Ivana Ni­ko­lic, Anja Oblak, Nina Risch, Anna Schau­pen­stei­ner, Mark Schmid, David Schwab, Ana Skoro, Ivana So­la­ja, Sasa Ste­ko­vic, David To­do­ro­vic, Lena Tor­mann, Ajla Vojic.


5C Klas­se: Mar­cel Egger, Mat­thi­as Gru­ber, Jonas Grund­ner, Chris­ti­an Kopf, Ju­li­an Ga­bri­el Pu­cher, Va­nes­sa Maria Roith­ner, Mar­cel Röß­ler, Na­di­ne Schnepfleit­ner, Flo­ri­an Schup­fer, Mar­cel Stadl­ho­fer, Da­ni­el Lucas Tobi, Marko Vu­ko­s­avlje­vic, Pia Ta­ma­ra Zi­busch­ka.


Abend-HAK: Bern­hard Brun­ner, Kat­rin Sarah Bu­resch, Ber­na­det­te Egger, Ca­ri­na Gru­ber, Ge­rald Kersch­haggl, Ni­k­las Strimit­zer, Ema­nu­el Stroh­may­er.


Quelle: Kleine Zeitung vom 11.07.2021, Seite 32. Eintrag von Karl Hödl vom 11.07.2021.


MaturantInnen 2022

  • 2022
Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2022 die Ma­tu­ra ab:

Klasse 5A: 
Julija Boskovic, Marlene Bund, Barbara Dilber, Mara Elena Klötzl, Luise Kretauer, Beate Mandl, Sarah Markovic, Marina Micic, Tamara Claudia Neubauer, Marija Nikolic-Kajic, Kadir Önal, Celina Pleva, Bernd Rindler, Daniel Schulz, Ana Stipanovic

Klasse 5B:
Lucas Franz Berger, Maximilian Grassegger, Maria Hadner, Sophie Kirchmeier, Selina Knaus, Florian Lammer, David Leichtenmüller, Christina Mirtic, Celin-Sophie Neuper, Vanessa Pohler, Heidi Polz, Nathalie Polz, Christina Reinbacher, Nina Reisenbauer, Vanessa Michaela Retschnitzegger, Simone Schober, Patricia Spanu Laura Strohmeier, Patrick Zaihsenberger

Klasse 5C:
Magdalena Blazevic, Melanie Lea Eder, Roman Jakob Günther, Lukas Hannes Hösl, Sarah Kurre, Laura Martinovic, Katrin Pilz, Anabela Pranjic, Robin Franz Günther Seebacher, Vanessa Marie Seebacher, Magdalena Steiner, Nikolina Tokic

Klasse 5D:
Leon Egger, Maximilian-Walter Esser, Tina Hasecic, Anja Andrea Jurenia, Mario Viktor Kieler, Maximilian Anatol Kollau, Christoph Mittermaier, Maximilian Ruhdorfer, Niklas Stockreiter

Die Handelsschule schlossen folgende Schüler ab:

Klasse 3 Has:
Omud Atas, Marie Berger, Adnan Duratovic, Simon Helml, Jakob Meyer, Katarina Paric, Johannes Seebacher, Aleksandar Stankovic, Aliah Winkler, Andre Wrede

MaturantInnen 2023

  • 23.06.2023

Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2023 die Matura ab:


Klasse 5A HAK:
Ausgezeichneter Erfolg:

The­re­sa Mar­ga­ret-Ma­rie Kabas, Che­yenne Schröfl, Tanja Weil­har­ter

Be­stan­den: The­re­sa Bir­git Egger, Ma­de­lei­ne Gru­ber, Simon Hel­pfe­rer, Andre Krei­ner, Isa­bel­la Mar­ko­vic, Car­men La­ris­sa Pfandl, Jakob Ranz, Alina Maria Schim­pel, Cath­rin Do­ro­thea Schnepfleit­ner, Yelda Uçar

Klasse 5 B HAK:

Aus­ge­zeich­ne­ter Er­folg: Ju­li­an Di­me­trik, Lud­wig Paul Göss­wei­ner

Guter Er­folg: Mag­da­le­na Peer

Be­stan­den: Ka­tha­ri­na Her­mi­ne Am­me­rer, Ma­nu­el Eder, Isa­bel­la Karin Haar, Lara Maria Knauss, Klau­dia Zso­fia Lele, Sarah Reit­ho­fer, Ni­k­las Röß­ler, An­dre­as Rumpl, Elisa Schlöm­mer, Mi­ri­am Leo­nie See­ba­cher, Han­nah Wal­cher, Leo­nie Wun­der­sa­mer, Ra­pha­el Kurt Zandl

Klasse 5C HAK:

Guter Er­folg: Va­len­tin Lan­geg­ger 

Be­stan­den: Pa­trick Eberl, An­dre­as Haid­ler, Ne­man­ja Rakic, Simon Rei­sin­ger, Marco Wurm, Ermin Zekan

HAK für Berufstätige:

Guter Er­folg: Anna Maria Gla­vo­ta

Be­stan­den: Julia Da­nie­la Bach­ler, Da­nie­la Lotz, Kers­tin Si­mo­ne Lux, Ju­li­an Wolf­gang Mit­ter­böck, Ca­ri­na Nim­mer­fall, Marko Pejic, Mario Pran­jic, Do­mi­nik Preis, Va­nes­sa Schmid, Ma­nu­el Stei­ner, Ma­ri­ca Sucic, Tho­mas Zei­ser


Verabschiedung der Maturantinnen und Maturanten 2024

  • 14.06.2024
Am Freitag, dem 14. Juni, fand in der AULA der BHAK/BHAS Liezen eine feierliche Veranstaltung statt, bei der die diesjährigen Absolvent*innen verabschiedet wurden. Schulleiter MMag. Wolfgang Lechner, hieß die zahlreich erschienenen Gäste herzlich willkommen und präsentierte stolz die Ergebnisse der diesjährigen Maturaprüfungen der Handelsakademie sowie der Abschlussprüfungen der Handelsschule. Er lobte die Leistungen der ehemaligen Schüler*innen und zeigte sich äußerst zufrieden darüber, wie gut sie auf die Prüfungen vorbereitet worden waren.

Nachdem die Grußworte von Bezirkshauptmann-Stellvertreterin Mag. Elisabeth Haarmann mit der Aufforderung „Hört nicht auf anzufangen" an die Absolvent*innen endete, hielt Albert Krug, der erste Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Liezen die Festrede. Im Anschluss daran folgte die Zeugnisüberreichung durch die Klassenvorständ*innen, moderiert von Prof. Helmut Czadilek.


Während der Dankesrede von Absolventenvertreter Kenan Sarajlija machte sich eine leichte Wehmut bemerkbar. Zum Abschluss des Festakts sangen sämtliche Anwesende gemeinsam die Bundeshymne. Das abschließende Buffet wurde großzügig von der Stadtgemeinde Liezen gesponsert.


Die Absolvent*innenverabschiedung war ein gelungener und bewegender Abschluss für die diesjährigen Maturant*innen und Handelsschulabgänger*innen. Wir gratulieren ihnen herzlich zu ihren Erfolgen und wünschen ihnen alles Gute für ihre zukünftigen Herausforderungen!

Quelle: https://www.hak-liezen.at


Maturantinnen 2024

  • 2024
Folgende Schülerinnen und Schüler legten 2024 die Matura ab:

5. Klasse AHK: Julija Cavic, Marija Dudic, Dragan Dudic, Paula Frewein, Kristijan Gavric, Janina Leonie Grach, Lisa-Marie Haslinger, Katharina Huber, Raphael Johann Jansenberger, Florian Kern, Marco Raphael Kerner, Leon Köll, Franziska Kollau, Ajla Kovacevic, Jasmin Mandl, Lukas Moser, Johanna Serafina Mühl, Lisa Risch, Hanna Schaschinger.

5. Klasse BHK: Leonie Fuchs, Noel Julian Knaus, Anna Chiara Kübler, Hanna Lotz, Una Mehic, Jasmin Moosbrugger, Lena Mörschbacher, Ulrike Pernkopf, Mavin Rüscher, Amar Salkanovic, Kenan Sarajlija, Tobias Paul Schneider, Lisa Schönegger Fösleitner, Christoph Alexander Schrempf , Irina Valentina Steinitzer, Tanja Stevanovic, Anna Stock-Wesner, Kevin Tadic, Ana Terzic, Jarah Vasold.

5. Klasse CHK: Marc Erwin Bochsbichler, Anto Dudic, Melissa Fejzic, Anna Magdalena Grassecker, Florian Haindl, Fabian Harald Kanzler, Marcel Kröll, Matteo Lemmerer, Kevin Lubensky, Anna Mayr, Ricardo Orru, Elia Matthias Pfützner, Sebastian Roider, Benjamin Sach, Johanna Salzmann, Laura Santner, Maximilian Seiringer, Lea Wiedenmann.

Quelle: Festschrift "50 Jahre Bundeshandelsschule und Bundeshandelsakademie Liezen", 2009 
Verfasser: Karl Hödl, 05.11.2009
Letzte Überarbeitung: 11.07.2024
PDF herunterladen

SonstigesWerksportverein Liezen

  • Ab / Am
    1948

Sportverein mit Sektionen für Fußball, Tischtennis, Sportkegeln, Modellport, Rodel, Foto, Skilanglauf, Turnen, Tennis, Boxen, Arbö. Gegründet 1948 als ATUS Liezen für die Arbeiter und Angestellten der Hütte, nunmehr Maschinenfabrik Liezen. Das Werk überließ dem Verein ein Wiesengrundstück, das zum Fußballplatz umgebaut wurde.
1951 erfolgte die Umbenennung des Vereines in Werksportverein Liezen.
2003 kaufte - auf Grund des drohenden Verkaufes des Grundstückes und damit der Auflösung des Sportplatzes - die Stadtgemeinde Liezen das Grundstück. Es wurde sodann ein neuer Trainingsplatz gebaut und das Clubhaus saniert. Am 07.08.2004 erfolgte die feierliche Eröffnung.


2021 wurde mit der Kelag Energie & Wärme GmbH, welche in Liezen ein Fernwärmenetz betreibt, ein Sponsorvertrag abgeschlossen und der WSV Liezen nennt sich ab Herbst 2021 "WSV 

Kelag Energie & Wärme Liezen"


Obmänner

  • 1948

1948: August Schützenhofer

1949 - 1979: Roland Pirkenau

1997 - 20. 11. 2009: Simon Diethard (danach Ehrenobmann)
20.11.2009 - : Walter Komar


25 Jahre Werksportverein

  • 13.09.1974 - 15.09.1974

Festprogramm zum 25-jährigen Jubiläum des Werksportvereins:

 

13.09.1974:

19:30 Uhr Festabend mit Ehrenzeichenverleihung und Ehrung der Titelträger

          mit dem Bläserchor der Musikschule Liezen

14.09.1974:

17:00 Uhr Bierzelt mit dem Tausing-Echo

15.09.1974:

10:00 - 13:00 Uhr Bierzelt Frühschoppen mit der Stadtkapelle Liezen

17:00 - 19:00 Uhr Tausing-Echo

19:00 - 24:00 Uhr Alpenland-Quintett

 

Quelle: Festschrift

 


60-Jahr Jubiläum

Mit einer Reihe von Veranstaltungen aller elf Sektionen begeht der Werkssportverein sein 60-jähriges Jubiläum. Obmann Simon Diethard blickt auf sechs Dekaden großartiger Erfolge zurück. Über 1700 Mitglieder (davon 500 Mädchen und Frauen) finden beim WSV ihre sportliche Heimat. In den 70er Jahren zählte der WSV Liezen als Regionalligaverein (damals zweithöchste Liga in Österreich) bundesweit zu den besten zwanzig Klubs. Aus der Sektion Rodeln kommt der einzige steirische Einzel-Olympiasieger Manfred Schmid. Er war zweimal Weltmeister, viermal Vizeweltmeister und einmal WM-Dritter. 17 Staatsmeistertitel runden die Bilanz ab.
Die Sportkegler haben in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Bundesliga nur knapp verfehlt. Die Langläufer stellen mit den Geschwistern Anna und Josef Tatschl, Max Hauke und Marek Vostrel überaus talentierte AthletInnen in den ÖSV Kader.

Die herausragenden Tätigkeiten werden sogar auf politischer Ebene durch die 'Verleihung der "Sport Nachwuchs Trophy" durch das Land Steiermark honoriert.


Vorstand 2009 - 2012

  • 20.11.2009 - 19.11.2011
Laut Vereinsregister bilden folgende Personen den engeren Vereinsvorstand:
Obmann: Walter Komar
Obmannstellvertreter: Christian Zeiringer und Heinz Anton Jenecek
Kassier: Heinz Klötzl
Schriftführerin: Barbara Zauner
Schriftführer Stellvertreterin: Klaudia Bacher

Führungswechsel beim WSV

  • 2009
Walter Komar löste den langjährigen Obmann Simon Diethard, bei der Generalversammlung im November ab. Simon Diethard übte die Funktion des Obmannes 12 Jahre aus und wurde einstimmig zum Ehrenobmann ernannt.

Quelle: Festschrift anlässlich 50 Jahre Stadt Liezen, www.wsv-liezen.at, Zeitung "Woche" vom 5./6.5.2021,
Verfasser: Mag. Helmut Kollau, Karl Hödl, 06.05.2021
Letzte Überarbeitung: 10.07.2024
PDF herunterladen

SonstigesKindergarten Liezen

  • Ab / Am
    1944

Laut Festschrift "900 Jahre Liezen" gab es angeblich schon um 1900 einen mit Unterstützung der Gemeinde errichteten Kindergarten, der von einem "Fräulein Maria Dobler" geleitet wurde. In der Schulchronik des Jahres 1905/06 wird jedenfalls erwähnt, dass am 31. Juli 1906 gleichzeitig mit der Schule auch der Kindergarten geschlossen, der zuletzt noch von 12 Kindern besucht wurde. Dieser Kindergarten wurde wegen zu schwacher Frequenz am 31. Jänner 1908 geschlossen.

Der erste Kindergarten der Gemeinde Liezen wurde 1943 in einer Holzbaracke am Standort Alte Gasse 17 errichtet und 1944 in Betrieb genommen. Leiterin war Maria Zöberer, geb. Steinberger aus Admont. Als Helferin arbeitete Wilhelmine Rainer. 

1963 wurde mit dem Bau eines neuen Kindergartens am Standort Nikolaus-Dumba-Straße 8 begonnen. Dieser Kindergarten wurde am 7. März 1965 feierlich eröffnet.

Anfang der 70er Jahre zeichnete sich ab, dass in Liezen eine Kindergärtnerinnenschule errichtet wird, für welche die Gemeinde kostenlos einen Übungskindergarten beistellen musste. Wegen der Nähe zum Bundesschulzentrum wurde der städtische Kindergarten dem Bund zur Verfügung gestellt und die Stadtgemeinde errichtete am Standort Fronleichnamsweg 12 einen neuen Kindergarten. Dieser wurde am 11. Jänner 1977 eröffnet.


Einführung Nachmittagsbetrieb Praxiskindergarten

  • 2022
Im Herbst 2022 wurde im Übungskindergarten eine Nachmittagsgruppe für eine verbesserte Kinderbetreuung eingerichtet.

Quelle: Festschrift "50 Jahre Stadt Liezen", 1997; Der Ennstaler vom 16.12.2022, S. 26.; Chronik Polzer, Ordner 1944-1946.
Verfasser: Karl Hödl, 07.12.2013; Mag. Katharina Ernecker, 02.01.2023, 09.07.2024.
Letzte Überarbeitung: 10.07.2024
PDF herunterladen

SonstigesLions Club Liezen

  • Ab / Am
    13.06.1969

Gegründet am 13. Juni 1969 mit 24 Mitgliedern unter der Führung des ersten Präsidenten Karl Huber (Werksdirektor). Der Lions Club Liezen trägt clubintern die Bezeichnung 114 - M und hat die Clubnummer 4205-022102. Die Charter Night war der 8. November 1969. Patenclub war der LC Leoben.

 

Das Ziel des Lions Clubs ist rasche und unbürokratische Hilfe für unverschuldet in Not geratene Mitmenschen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden regelmäßig Veranstaltungen wie eine Faschingsbar im Winter und im Sommer ein Almkirtag am Hinteregg abgehalten. Bis Ende 2004 konnten mehr als 500.000 Euro für Hilfsprojekte verwendet werden. Der Präsident wird alljährlich neu gewählt.

 

Der Lions Club hält jeden 1. Donnerstag im Monat seine Klubabende ab. Diese haben seit der Gründung im Hotel Karow stattgefunden und seit dessen Schließung im PIACERE, Ristorante di  Pasta&Co.


Liste der Präsidenten

  • 1969

Präsidenten   (wechseln jährlich)  

1969/70   Dir Karl-Heinz Huber
1970/71   HR Mag Josef Köberl
1971/72   Dr. Johann Sünkel
1972/73   MR Dr. Raimund Petretto
1973/74   HR DI Herbert Bochsbichler
1974/75   OSTR Dl Josef Aigner
1975/76   Franz Schauer
1976/77   Ing. Franz Frosch
1977/78   Dir Ernst Kaltenegger
1978/79   Dir Erwin Huber
1979/80   Dir Karl-Heinz Huber
1980/81   DI Dr. Rudolf Schwarz
1981/82   Dr. Peter Musil
1982/83   DI Wolfgang Flecker
1983/84   DI Dieter Rech
1984/85   Ing. Jörg Wulz
1985/86   KoR Christian Imlinger
1986/87   Dr. Wolfgang Gubisch
1987/88   O.Ing. Erwin Tafeit
1988/89   Ing. Gert Dortschak
1989/90   OSTR DI Josef Aigner
1990/91   Ing. Dietmar Regensburger
1991/92   Ing. Reinhold Weinacht
1992/93   DI Friedrich Gottsbacher
1993/94   HR DI Karl Glawischnig
1994/95   HR DI Herbert Bochsbichler
1995/96   MR Dr. Manfred Schaffer
1996/97   Oberst Wolf Eberle
1997/98   Dir Ewald Gösweiner
1998/99   Ing. Wolfgang Oberbichler
1999/00   Ing. Helmut Distlinger
2000/01   Ing. Christoph Aigner
2001/02   Dr. Friedrich Drobesch
2002/03   Ing. Franz Platzer
2003/04   Helmut Fröschl
2004/05   Dr. Manfred Weinhappel
2005/06   Gerald Knauss
2006/07   Dr. Erich Holzinger  
2007/08   Dr. Manfred Altenaichinger
2008/09   Michael Lammer  
2009/10   KoR Christian Imlinger
2010/11   Ing. Josef Letmaier
2011/12   Dr. Franz Kotzent
2012/13   Dr. Thorsten Hildebrandt

2013/14   Ing. Gerhard Roßmann

2014/15   Mag. Heinrich Obernhuber

2015/16   Gerald Wurzbach

2016/17   Johann Grössing

2017/18   Mag. Franz Ritt

2018/19   Mag. Patrick Bubna-Litic

2019/20   Mag. Wolfgang Millner

2020/21   Wieser Michael

2021/22   Paunert Harald

2022/23   Gebetsroither Harald

2023/24   Schweiger Daniel

2024/25   Schrottshammer Heinz-Josef


Flohmarkt 1972

  • 10.1972
Eine der ersten Großveranstaltungen des Lions Cub Liezen war der im Oktober 1972 abgehaltene große Flohmarkt, aus dessen Erlös ein Einsatzfahrzeug für das Rote Kreuz finanziert wurde.

Kunst- und Kitschmarkt

  • 1974
Einen K+K-Markt (Kunst und Kitsch) veranstaltete der Lions Club Liezen laut einem Bericht in den Liezener Bezirksnachrichten im Jahre 1974. Der Reinerlös von rund 100.000 Schilling wurde bedürftigen Körperbehinderten zur Verfügung gestellt.

8. Lionsball

  • 01.1978

In den Räumlichkeiten des Hotel Karow wurde im festlich dekorierten Saal der 8. Lionsball veranstaltet. Der Reingewinn war dem Motto: "Menschen helfen Menschen" gewidmet. Präsident Dir. Ernst Kaltenegger konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen.

 

Quelle: Zeitung "Neue Zeit" vom 24.01.1978


Lions-Buchkiste

  • 1979
Der Weltreisende und Vortragende Franz Schauer hatte in den 70er Jahren die Idee, durch Bücher-Fundgruben Gelder für wohltätige Zwecke zu lukrieren. In verschiedenen Geschäften wurden Bücher-Boxen aufgestellt, in die alte und nicht mehr gebrauchte Bücher gegeben werden konnten. Aus diesen Boxen konnte jede interessierte Person ein oder mehrere Bücher entnehmen und dafür eine Spende in eine Sammelkasse einwerfen. Das Geld wurde regelmäßig entleert und vom Lions Club für seine Aktionen verwendet. Zuletzt (2016) kamen auf diese Weise pro Jahr zirka 3.000 Euro in die Kasse der Lions. 2017 übergab Franz Schauer die Betreuung dieser Aktion an Helmut Maier und Gerald Tatschl. 

Lions-Almkirtag

  • 30.06.1984 - 01.07.1984
Zum sechsten Mal fand der "Lions-Almkirtag" auf der Hintersteiner Alm statt. Zur Eröffnung am Samstag spielte die Bauernkapelle Liezen unter der Leitung von Walter Kern. An der Almmesse am Sonntag wirkte der Kirchenchor Öblarn mit.

22. Lionsball

  • 24.01.1992
In den Räumen des Hotel Karow fand der Lionsball statt. Musik: Blue Galaxy

24. Lionsball

  • 21.01.1994

Im Hotel Karow wurde der 24. Lionsball veranstaltet. Die Musikgruppe "Blue Galaxy" begleitete Tanzfreudige durch den Abend.

Eintritt waren freiwillige Spenden, die ausschließlich für Hilfsprojekte verwendet wurden.

 

Quelle: Einladung


27. Lionsball

  • 24.01.1997

Im Hotel Karow wurde wieder der Lionsball veranstaltet.

Musikgruppe: Blue Galaxy

 

Quelle: Einladung


Sammlung alter Brillen

  • 2008
Seit 80 Jahren tragen die Lions Clubs zur Erhaltung der Sehkraft in den Entwicklungsländern bei. Die drei Lions Clubs im Ennstal sammelten in den Monaten Mai und Juni 2008 benutzte Brillen, Brillengestelle und Sonnenbrillen. Die gesammelten Brillen wurden gesäubert, neu vermessen und für die Verteilung vorbereitet.

40 Jahr Jubiläum

Im großen Kulturhaussaal feierte der Lions Club Liezen sein 40jähriges Bestandsjubiläum. Festredner war Paul Lendvai. Dieser hielt eine Festrede zum Thema "Toleranz im Denken und Handeln". In den 40 Jahren seines Bestehens hat der Lions Club Liezen an unschuldig in Not geratene Personen insgesamt 235.000 Euro gespendet.


Benefizkonzert mit den "Edlseern"

  • 02.12.2010
Am Donnerstag, 2.Dezember 2010 fand im Kulturhaus Liezen ein Benefizkonzert zu Gunsten von unverschuldet in Not geratenen Menschen - vor allem in der Region- statt.

16. Lions-Almkirtag 2013

  • 08.06.2013 - 09.06.2013
  • PDF

17. Lions-Almkirtag 2014

  • 28.06.2014 - 29.06.2014
Der 17. Almkirtag wurde wieder auf der Hintersteineralm abgehalten. Für die Unterhaltung der Besucher sorgten am Samstag die Tanzmusi Wagner und die Schuhplattlergruppe d'Hochtausinger z'Weißenbach und am Sonntag die Helagunkis. Die Almmesse am Sonntag wurde zelebriert von Pater Winfried Schwab unter Mitwirkung der Jagdhornbläsergruppe Trieben-Paltental.

Sound of Music

  • 20.07.2024 - 02.08.2024
Im Puttererseeschlössl in Aigen treffen dich rund 30 Jugendliche und junge Erwachsene für das internationale Jugendcamp Sound of Music. Die jungen Menschen aus aller Welt zwischen 16 und 22 Jahren werden 14 Tage lang gemeinsam musizieren. Das Abschlusskonzert findet in der ATV-Halle Irdning am 2. August statt.
Quelle: Kleine Zeitung vom 06.07.2024, S. 27.

Verfasser: Karl Hödl, 05.02.2005; Mag. Katharina Ernecker, 10.07.2024.
Letzte Überarbeitung: 10.07.2024
PDF herunterladen

SonstigesIslamische Glaubensgemeinschaft

  • Ab / Am
    1979

Islamische Glaubensgemeinschaft

Ursprünglich im Zuge der Zuwanderung aus dem Südosten Europas nahm der Zahl der Muslime in Liezen und Umgebung immer mehr zu. Um ihnen die Möglichkeit zu religiösen Zusammenkünften zu geben, wurde ihnen schon in den 1980er Jahren ein Raum im Kellergeschoss des damaligen Volkshauses als Gebetsraum zur Verfügung gestellt. Im Zuge des Umbaues des Gebäude und der Umbenennung in Kulturhaus erhielten sie am Standort Kulturhausstraße 7 einen neuen und größeren Gebetsraum. Da es im Umkreis von Liezen aber keine weiteren Gebetsräume gab, wurde dieser Gebetsraum von immer mehr Männern besucht und erwies sich bald als zu klein. Betrieben wird der Gebetsraum vom Verein Dzemat Liezen der Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich.

 

Etwa seit 2017 ist Dzemat Liezen auf der Suche nach einem größeren Gebetsraum. Davon erfuhr die ÖVP Liezen und veröffentlichte im Mai 2018 auf ihrer Facebookseite ÖVP Liezen-Weißenbach folgende Information:

Thema Moschee in Liezen!
Geplanter Ort: Admonterstraße, ehem. Fa. Tatschl. Ein islamischer Kindergarten wäre in Zukunft auch geplant! Österreichweit sind derzeit weitere 40-50 gleichartige Projekte geplant, eines davon in Liezen. Die amtierende Bürgermeisterin sollte unserer Meinung nach SOFORT die Notbremse ziehen und mit dem Verkäufer eine Option für ein Jahr ausverhandeln, um einen Betrieb an diesem Standort anzusiedeln! Wie steht die Liezener Bevölkerung dazu?

 

Laut Kleine Zeitung vom 30. Mai 2018 bestätigten sowohl Bürgermeisterin Roswitha Glashüttner als auch Sakib Zekan vom Verein Dzemat die Suche nach einem größeren Gebetsraum, für den laut Sakib Zekan aber zu wenig Geld vorhanden ist. An den Bau eines islamischen Kindergartens sei überhaupt nicht gedacht.

 

ÖVP-Bezirksobmann LAbg Karl Lackner, als Protestant mit der zwar schon Jahrhunderte zurückliegenden Behinderung in der Glaubensausübung bestens vertraut, kommentierte die Aktion laut Kleine Zeitung mit den Worten "Religionsfreiheit ist ein hohes Gut, mit dem man sehr vorsichtig umgehen muss".

 

Bei der Umfrage der ÖVP auf Facebook waren zwei Antworten möglich: Mir egal oder Moschee nein, Betrieb ja. Von 711 teilnehmenden Personen stimmten 14 % für "Mir egal" und 86 % für "Moschee nein, Betrieb ja".



Sakip Zekan ist seit 1995 als erster Imam in Liezen tätig, dabei seitdem für den gesamten Bezirk Liezen zuständig. Er verfügt über keine exakten Zahlen, schätzt aber, dass es in der muslimischen Glaubensgemeinschaft im Bezirk 150 aktive Familien gibt. In Liezen trifft man sich jeden Freitag zum Gebet, ursprünglich im Kulturhaus. Sonntags gibt es eigenen Unterricht für Kinder, bzw. kommt man auch bei Bedarf wie Hochzeiten zusammen. Besonders intensiv wird in der Zeit des Ramadan gebetet. Die muslimischen Familien stammen ursprünglich zu 90% aus Bosnien, schätzt der Imam.  Ein großes Projekt, die Errichtung eines Gebetshauses/Moschee, wurde 2023 durchgeführt. Dafür dient das ehemaligen Elektro Oberbichler, Hauptstraße 27. Am 06.07.2024 fand ein Tag der offenen Tür statt, der von vielen interessierten Personen besucht wurde.

 

 


Quelle: http://www.derislam.at/iggo/index.php, Kleine Zeitung vom 30.05.2018, Facebook ÖVP Liezen-Weißenbach; Auskunft Imam Sakip Zekan.
Verfasser: Karl Hödl, 02.06.2018; Mag. Katharina Ernecker, 08.07.2024.
Letzte Überarbeitung: 08.07.2024
PDF herunterladen

SonstigesLions Club Liezen Anasia

  • Ab / Am
    02.02.2002

Der Lions Club Liezen Anasia wurde am 02.02.2002 gegründet und umfasst derzeit 30 Mitglieder. Der Name Anasia kommt ursprünglich aus dem keltischen und heißt soviel wie "Mutter Fluß Enns". Der Club hat sich vorgenommen, jedes Jahr eine spezielle Institution, einen Verein usw. zu unterstützen. So wurde der Verein "Therapie am Pferd für behinderte Menschen" finanziell unterstützt. Außerdem wird das Kunst- und Weinfest auf Schloss Trautenfels alljährlich vom Lions Club Liezen Anasia veranstaltet.


Präsidentinnen

  • 2009

Unvollständige Liste der Präsidentinnen:
2009/10:   Iris Strohmeier, Liezen
2010/11:   Mag. Eleonore Neulinger
2011/12:   Monika Streicher, Schladming
2012/13:   Isolde Katzensteiner
2013/14:   Jasmine Zenz

2014/15:   Birgit Einhauer

2015/16:   Ines Wohlmuther-Maier

2016/17:   Gerlinde Schlögl

2017/18:   Andrea Fink

2018/19:   Anna Regnowska

2019/20:   Sigrid Deiniger

2020/21:   Mag. Petra Frewein

2021/22:   Mag. Julia Buchegger

2022/23:   Dr. Christina Hämmerle  

2023/24:   Dipl.-Ing. Ursula Hasitschka  

2024/25:   Mag. Verena Isatitsch


10 Jahre Lionsclub Liezen Anasia

  • 05.05.2012
Anläßlich des 10-Jahre-Jubiläums konnte die Präsidentin Monika Streicher berichten, dass in den letzten 10 Jahren 94.000 Euro für Soforthilfe-Projekte und 25.000 Euro für Schulstart-Hilfe gespendet wurden.

Verfasser: Mag. Helmut Kollau
Letzte Überarbeitung: 08.07.2024
PDF herunterladen

SonstigesELI Einkaufszentrum Liezen

  • Ab / Am
    13.10.2016

Östlich des Bahnhofgebäudes bis zum Pyhrnbach befanden sich mehrere Geschäfte. Das größte davon war Kastner & Öhler. Seit 2012 gab es Überlegungen, die bisher einzeln stehenden Geschäfte abzutragen und in einem neuen großen Shoppingcenter zusammen zu fassen. Die Diskussion über dieses Projekt verlief so, dass die SPÖ - Gemeinderatsmehrheit mit Bürgermeister Hakel an der Spitze dem Vorhaben positiv gegenüberstand, während die ÖVP - Fraktion einen Planungsstopp verlangte. Die Wirtschaftskammer lehnte das Projekt ebenfalls ab, weil sie eine Verlagerung von Geschäften aus dem Zentrum in dieses neue Einkaufszentrum befürchtete. In der Gemeinderatssitzung vom 14. Mai 2013 wurde mit den Stimmen der SPÖ, der LIEB und der FPÖ die Voraussetzungen für die Schaffung eines Einkaufszentrums geschaffen. Am 13. Oktober 2016 eröffnete das ELI am Standort Salzburger Straße 1 mit einer großen Eröffnungsfeier. 

Als Hauptpreis gab es einen Seat Leon zu gewinnen.


Eigentümer und Geschäftsführer sind Stefan Rutter und Christian Harisch. Es wurden rund 600 Parkplätze und 400 Arbeitsplätze geschaffen, Leiterin des Centers war von Beginn an Daniela Schlemmer, später gemeinsam mit Christoph Fail. Mit über 50 Geschäften und Gastronomiebetrieben ist es das modernste Einkaufszentrum der Region. 


Center-Managerin 2021: Mag. (FH) Maria Prims


Shops im ELI

  • 13.10.2016

Mode:

Orsay, Tom Tailor, New Yorker, Fussl, Charles Vögele, Two Fellas, Dressmann, Hunkemöller, Colloseum, Coma, mister*lady, BIK BOK, Cecil, Kastner & Öhler, Cocooni

Sport:

Northland, Gigasport

Schuhe, Taschen, Accessoires:

Le Clou, Bujou Brigitte, CCC, Humanic, Uhrwerk Wimmer, Taschen Look,

Lebensmittel:

BILLA, Tchibo

Buch, Spiel & Dekoration:

Nanu Nana, Libro, Thalia, Depot

Technik, Kommunikation & Optik:

Pearle, Media Markt, Wutscher, A1, MCI Handy Partner

Dienstleistungen:

Trafik, TUI Reisebüro

Gastronomie:

The Italia, Sajado, ELI`s Döner, Sorger, Bellagio,


Oliver Haid

  • 25.08.2017

Media Markt brachte den Schlagersänger Oliver Haid ins ELI. Er stellte sein neues Album "Der Ruf meines Herzenes" vor.

 

Quelle: Woche Ennstal, 24.08.2017


Vero Moda

  • 02.2020

Im Februar 2020 eröffnete im ELI eine Filiale des Modegeschäfts Vero Moda. Der Store wurde mit nordischem Design ausgestattet. In den ersten Tagen wurden Snacks, Drinks und Goodies sowie Gewinnspiele angeboten.

 

 

Quelle: Woche Ennstal, 05.03.2020


Rutter GmbH als bester Centermanager Österreichs

  • 2024

Zum elften Mal in Folge wurde die Rutter GmbH als bester Centermanager Österreichs geehrt. Die Wahl auf den ersten Platz erfolgte hinsichtlich Kompetenz und Leistungsstärke beim Betreiben von Einkaufszentren (Vermietung, Management und Marketing) im Rahmen des Shoppingcenter Performance Reports Österreich von den befragten Mieterinnen und Mietern. Die Befragung führte die ecostra GmbH durch, es wurden 157 Standorte österreichweit befragt. Centermanagerin Maria Prims nahm den Preis entgegen.

Quelle: Mein Bezirk vom 03./04.07. 2024, S. 24.


Quelle: ELI Magazin
Verfasser: Karl Hödl, 26.05.2013, Gerlinde Polzer, 11.10.2016
Letzte Überarbeitung: 08.07.2024
PDF herunterladen

SonstigesBereichsfeuerwehrverband Liezen

  • Ab / Am
    18.02.2012

Nachfolgeorganisation des früheren Bezirksfeuerwehrverbandes Liezen. Bereichsfeuerwehrkommandant war von 2012 bis 2018 OBR Gerhard Pötsch. Der neu geschaffene Bereichsfeuerwehrverband hielt am 19. April 2012 seinen ersten und - in dieser Form letzten - "Bezirksfeuerwehrtag" im Kulturhaus Liezen ab. Teilnehmer waren die Kommandanten und Kommandanten-Stellvertreter der 96 Feuerwehren inkl. Delegierten der Wehren.


Am 15. Oktober 2021 war die Schlüsselübergabe für das neue Gebäude in der Niederfeldstraße 12 b, welches gemeinsam für den Bereichsfeuerwehrverband und die Bergrettung Liezen errichtet wurde. 


Bereichskommandanten

  • 2012

2012 - 2018: OBR Gerhard Pötsch

2018 - 2021: OBR Heinz Hartl, Stellvertreter: Reinhold Binder

2021 -          : OBR Reinhold Binder


Bereichsfeuerwehrtag 2014

  • 26.04.2014

Am 26. April fanden sich die Feuerwehroffiziere des Bezirkes Liezen zum alljährlich stattfindenden Bereichsfeuerwehrtag im Kulturhalle Liezen ein.

Bereichskommandant LBDS Gerhard Pötsch, die Abschnittskommandanten, LFA Dr. med. Josef Rampler und alle Bereichsbeauftragten, ELFR Horst Freiberger und alle Ehrendienstgrade, BH HR Dr. Josef Dick, HR Dr. Kurt Kalcher, HR Dr. Rabl, LAbg. DI Odo Wöhry, Bezirkspolizeikdt. Herbert Brandstätter, Bereichskassier BM Albert Krug i.V.v. Bürgermeister Rudolf Hakel, RR Christian Gebetshuber (Bezirksrettungskommando), RK-Bezirks-GF Werner Kohlbacher, OBR Johann Ramseder, BR Franz Bierhofer, alle Pressevertreter sowie alle Feuerwehrkommandanten und deren Stellvertreter. 

LBDS Pötsch präsentierte die gewaltigeTätigkeits- und Einsatzstatistik 2013:

750 Brandeinsätze (+5%) mit 16.699 Mannstunden (+31% !!!)
2.148 Technische Einsätze (+6%) mit 35.379 Mannstunden
Während also die Anzahl an Einsätzen nur leicht aber doch anstieg, explodierte geradezu der Aufwand für die Brandeinsätze um 31% gegenüber 2012. Grund dafür waren mehrere arbeitsintensive Großbrände im Ennstal und Ausseerland. In Summe arbeiteten die 5.821 Kameraden (+58) im Bezirk bei 25.049 Einsätzen/Tätigkeiten insgesamt 509.011 Mannstunden ab!

Bereichsfeuerwehrtag 2017

  • 21.04.2017

Am 21. April 2017 fand im Kulturhaus der Bereichsfeuerwehrtag statt. Bereichsfeuerwehrkommandant LBDS Gerhard Pötsch präsentierte dabei den Tätigkeits- und Einsatzbericht 2016.


Bereichsfeuerwehrtag 2018

  • 02.03.2018
Am 2. März 2018 fand beim Kirchenwirt in Aigen der Bereichsfeuerwehrtag 2018 statt. Bereichsfeuerwehrkommandant LBDS Gerhard Pötsch konnte aus Altersgründen nicht mehr kandidieren. Zu seinem Nachfolger wurde Brandrat Heinz Hartl aus Gaishorn gewählt. Zu dessen Stellvertreter wurde der Liezener Stadtfeuerwehr- und Abschnittskommandant Reinhold Binder gewählt.

Neue Einsatzzentrale

  • 16.10.2021
Der Bezirksfeuerwehrverband Liezen, seit Jahren im Gelände der Maschinenfabrik untergebracht, und die Bergrettung, bisher ohne adäquate Unterbringung, errichteten in der Niederfeldstraße in der Nähe des Rot-Kreuz-Gebäudes eine gemeinsame Einsatzzentrale. Die Schlüsselübergabe erfolgte am 16.10.2021 in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, coronabedingt aber ohne große Publikumsbeteiligung. Die Bergrettung ist im Erdgeschoss auf einer Fläche von zirka 200 m2 untergebracht, im restlichen Teil des Erdgeschosses sowie im Obergeschoss befindet sich auf zirka 500 m2 die Einsatzzentrale des Bereichsfeuerwehrverbandes.

Quelle: Zeitung Wohin vom November 2021, Seite 13.


Unterstützung nach Flutkatastrophe im Bezirk Bad Radkersburg

  • 08.2023

Am 04.08. erging der Einsatzbefehl des Landesfeuerwehrkommandanten LBD Reinhard Leichtfried an den Bereichsfeuerwehrverband Liezen zur Unterstützung der Einheiten im Bezirk Bad Radkersburg, wo starke Regenfälle zu schweren Überschwemmungen geführt haben. Ein Technik-Zug der KHD-Bereitschaft 52 aus dem BFV Liezen mit 9 Feuerwehren, 12 Fahrzeugen und 60 Mann in Gemeindegebiet von Gosdorf, Bezirk Bad Radkersburg, kam zum Einsatz.

Neben den eingesetzten Feuerwehren aus dem Bezirk Liezen stellte der BFV Liezen auch rund die Hälfte des Personals im Landesführungsstab, welcher hochgefahren wurde. Koordiniert wurden die Einsatzkräfte in der Steiermark vom stellvertretenden Landes-KHD-Kommandanten und KHD-Bereitschaftskommandant des BFV Liezen, ABI Ing. Thomas Fessl, MSc.


Bereichsfeuerwehrtag 2024

  • 19.04.2024

Es fanden sich alle 95 Feuerwehrkommanden beim diesjährigen Bereichsfeuerwehrtag im Kulturhaus Liezen ein. In seiner Begrüßung konnte Brandrat Benjamin Schachner eine stattliche Anzahl hochrangiger Persönlichkeiten willkommen heißen:

 

Landesfeuerwehrkommandant LBD Reinhard Leichtfried, i.V. des Landeshauptmannes: LAbg. Bgm. Armin Forstner MPA, LAbg. Albert Royer, Bezirkshauptmann Mag. Nico Groger, Bezirkshauptmann a.D. HR Dr. Christian Sulzbacher mit Gattin, Landesamtsdirektor der Fachabteilung für Katastrophenschutz und Landesverteidigung Mag. Harald Eitner, den 1. Vizebürgermeister der Stadt Liezen Albert Krug, die Bereichsfeuerwehrkommandanten OBR Johann Diethard, OBR Harald Schaden, OBR Helmut Berc, OBR Thomas Dreiblmeier, OBR Wolfgang Mayr und den Pongauer Abschnittskommandanten BR Christian Lackner, stellvertretend für alle anwesenden Ehrendienstgrade Seniorenbeauftragter E-LBDS Gerhard Pötsch, alle zehn Abschnittsfeuerwehrkommandanten, stellvertretend für alle anwesenden Bereichsfunktionäre LFA MR Dr. med. Josef Rampler MSc, Hauptmann Tanja Zefferer (Polizei), Otto Marl (Rotes Kreuz), Bezirks-Katastrophenschutzreferent Christian Gebeshuber, für die anwesende Presse Veronika Höflehner (Kleine Zeitung), alle Kommandanten und Stellvertreter sowie die eingesetzten Zivildiener der Bereichsdienststelle.

 

Bereichsfeuerwehrkommandant LFR Reinhold Binder bedankte sich eingangs bei seinen Kameraden für die vielen abgearbeiteten Einsätze, v.a. die fordernden Waldbrände und Unwetterszenarien, welche dank guter Ausbildung nahezu verletzungsfrei abgearbeitet werden konnten.

 

Nach Verlesung des Protokolls durch BI Robert Missethon präsentierte BI Stefan Schröck i.V. von Michaela Mayer den Rechnungsabschluss 2023. Die Kassaprüfer HBI Alexander Grill, HBI Michael Plank und HBI Andreas Rührnößl ersuchten um Entlastung der Kassierin; als neuer Kassaprüfer anstatt HBI Rührnößl wurde HBI Ing. Christian Lux gewählt. Die Abschnittskommandanten stellten ihre neuen Kommandanten vor, danach wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht.

 

Im Bericht des Bereichsfeuerwehrkommandanten hob LFR Binder v.a. die sehr erfreuliche Mitgliederstatistik hervor: Die 95 Wehren des Bezirkes haben exakt 6.000 Mitglieder (+130), davon 648 Jugendliche (+59), kürzlich erst nahmen 542 TeilnehmerInnen beim Wissenstest teil, was einen neuen Teilnehmerrekord bedeutet.

 

843 Brandeinsätze galt es im Vorjahr zu bewältigen, die hierfür geleisteten 8.794 Einsatzstunden bedeuten eine Steigerung um 100% !!!

2.522 Technische Einsätze (+33%) erforderten 39.452 Mannstunden (+16.722) !!!

In Summe also 3.365 Einsätze mit 57.049 geleisteten Mannstunden (+26.869) !!!

 

Die Gesamtstatistik des Bezirkes weist für 2023 erbrachte 584.564 Stunden im Dienste der Öffentlichkeit aus.

 

Weitere Zahlenwerke:

867 Kursbesuche in Lebring

27 Kommandantenprüfungen

432 Fahrzeuge (davon 7 neue HLF)

14 Absolventen FLA-Gold

3 Absolventen FULA-Gold

9 Absolventen FJLA-Gold

3 Absolventen WWLB-Gold

Ehrungen:

Verdienstkreuz in Bronze/3. Stufe des BFV Liezen:

OBR Wolfgang Mayr (BFK Steyr Land)

OBR Harald Schaden (BFK JU Landes-Flugdienst Beauftragter)

Verdienstzeichen des ÖBFV 3. Stufe:

die ABI´s Christian Demmerer, Roland Rohrer, Raimund Rojer, Florian Weissensteiner, Josef Zörweg und HBI Christian Lux

 

Florianiplakette in Gold:

HR Dr. Christian Sulzbacher

Als Geschenk überreichten alle Kommandanten des Bezirkes jeweils ein Buch an Dr. Sulzbacher, der eine besondere Leidenschaft für Bücher hegt und so manch Wochenende mit LFR Binder auf Fetzenmärkte verbrachte. LFR Binder, der wiederum ein Faible für alte Schallplatten hat, bedankte sich für die vielen schönen Stunden und die gute Zusammenarbeit beim ehemaligen Bezirkshauptmann. HR Sulzbacher hat in seiner 32-jährigen Amtszeit mindestens einmal jede Feuerwehr im Bezirk besucht und leitete diverse Großschadens-Einsätze als Leiter der behördlichen Einsatzleitung. Er verabschiedete sich mit den Worten: "Mir wird in meiner Pension nicht viel fehlen, aber sicher die kameradschaftliche Zusammenarbeit und Freundschaft mit den Feuerwehren. Ich bedanke mich bei jedem Einzelnen von euch für die ausgezeichnete Zusammenarbeit, wünsche euch wenig Einsätze und v.a. dass ich wieder gesund von diesen Heim kommt. Herzlichen Dank für die Auszeichnung". HR Sulzbacher erhielt minutenlange stehende Ovationen seiner tief mit ihm verbundenen Feuerwehren.

 

Unter dem letzten Tagesordnungspunkt Allfälliges bedankte sich HBI Huber Failmayer bei allen eingesetzten Kameraden recht herzlich für die Unterstützung beim Waldbrand (Tag 19, noch immer kein „Brand aus"). LFA Dr. Josef Rampler mahnte zur Aufrechterhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit aller Atemschutz-Geräteträger.

 

Grußworte der Ehrengäste:

Der neue Bezirkshauptmann Mag. Nico Groger sieht v.a. die Belange des Katastrophenschutzes als zentrales Thema im Bezirk Liezen. LAbg. Albert Royer zeigte sich beeindruckt über die Leistungsbilanz der Feuerwehren. Vizebgm. Albert Krug überbrachte die Grüße der Stadtgemeinde.

 

LAbg. Armin Forstner bedankte sich namens aller 29 Bürgermeister bei den Feuerwehren und brachte seinen Stolz über die erbrachten Leistungen zum Ausdruck. HR Sulzbacher dankte er für die jahrelange, ausgezeichnete Zusammenarbeit.

 

HR Harald Eitner: "Danke für die unglaublichen, erbrachten Leistungen. Es gibt natürlich keinen Wettbewerb unter den Bereichen, aber eines ist offensichtlich: „Der Bereich Liezen ist einer, wo immer was los ist."

 

Landesfeuerwehrkommandant LBD Reinhard Leichtfried wies auf die Herausforderungen durch den Klimawandel hin: Hatte man früher alle 3-4 Jahre ein Großschadensereignis, ereilten nun 3-4 solcher die Steiermark jährlich. Alleine beim Unwettereinsatz in Bad Radkersburg, wo auch Liezener Einheiten einen KHD-Zug und Mitglieder des Bereichs-Führungsstabes entsandte, standen 16 Züge aus der gesamten Steiermark wochenlang im Einsatz. Er bedankte sich für vielen Einsätze seit Ostermontag, welche u.a. 7 Waldbrände in der Stmk. zur Folge hatten, darunter in Großreifling sowie dem größten Waldbrand der Stmk. bisher in Wildalpen. Einen persönlichen Dank entrichtete er HBI Hubert Failmayer und ABI Christian Danner für die tägliche Koordination der Feuerwehren aus der ganzen Steiermark, Hubschrauber, Rotes Kreuz und Bergrettung, über Wochen. Auch die B320 - fast jeden Tag in den Medien - stelle eine psychische Belastung für die Einsatzkräfte dar, mit immer tragischeren Ausgängen. Seine abschließenden Worte richtete er an Dr. Sulzbacher: "Du warst ein Bezirkshauptmann, der die Feuerwehren belebt und geliebt hat. Dem neuen Bezirkshauptmann wünschte der Landeskommandant viel Schaffenskraft und Einfühlvermögen.

 

In seinen Schlussworten bedankte sich der Bereichsfeuerwehrkommandant LFR Reinhold Binder bei seinen Kommandanten: „Ihr seid die Leute, die unsere Gesellschaft braucht und Danke für die gute Zusammenarbeit, nur gemeinsam sind wir stark. Freundschaft und Kameradschaft sind der Kitt unserer Organisation." Er schloss den Bereichsfeuerwehrtag nach Abspielen der Landeshymne mit einem steirischen "Gut-Heil".


Quellen:


https://www.feuerwehren.at/berichte/veranstaltungen/2024/04/bfv-liezen-bereichsfeuerwehrtag-liezen/ (Stand: 30.04.2024)


Kleine Zeitung vom 23.04.2024, S. 21.




Bereichsfeuerwehrtag 2024: Auszeichnungen für Führungs-Duo Binder und Schachner

  • 2024

Im Rahmen des 140. Landesfeuerwehrtages in Kalsdorf wurde unter anderem das Führungs-Duo des Bereichsfeuerwehrverbandes Liezen für seine verdienstvollen Tätigkeiten im Feuerwehrwesen mit hohen Auszeichnungen gewürdigt. LFR Reinhold Binder erhielt das Verdienstzeichen Groß Gold und BR Benjamin Schachner (FF Schladming) wurde mit dem Verdienstzeichen Groß Silber ausgezeichnet.

Quelle: Der Ennstaler vom 28.06. 2024, S. 13.



Verfasser: Karl Hödl, 10.06.2012; Gerlinde Wagner, 28.10.2021
Letzte Überarbeitung: 08.07.2024
PDF herunterladen

SonstigesRotary Club Liezen - Rottenmann

  • Ab / Am
    1955

Rotary wurde 1905 vom Rechtsanwalt Paul Harris in den USA gegründet. Es ist der weltweit älteste Club, in dem sich Frauen und Männer für wohltätige Zwecke und zur Förderung von Freundschaft und gutem Willen treffen. Das Motto von Rotary lautet: "Service above self" - selbstloses Dienen. In diesem Sinne werden von den einzelnen Clubs Benefizveranstaltungen organisiert, Hilfsorganisationen unterstützt und soziale Hilfsprogramme entwickelt und gefördert.

Der Rotary Club Liezen - Rottenmann wurde 1955 gegründet. Er hielt seine Clubabende früher im Hotel Karow ab und übersiedelte 2003 nach dessen Schließung in den Gasthof Weichbold-Marcher in Weißenbach. Nachdem auch dieser Gasthof 2016 den Gasthausbetrieb einstellte, wurde der Liezenerhof in der Alpenbadstraße im Herbst 2016 das neue Clublokal.


60-Jahr-Jubiläum

  • 07.11.2015
Mit einem Festakt auf Schloss Röthelstein wurde das 60-jährige Gründungsjubiläum gefeiert. Präsident Georg Rothmann überreichte an die Leiterin des Kinderschutzzentrums Liezen, Roswitha Preis, einen Scheck über 40.000 Euro. An dieser Spende beteiligte sich auch der Rotary-Partnerclub Schwandorf aus der Oberpfalz, mit dem der Rotaryclub Liezen-Rottenmann schon seit 40 Jahtren freundschaftlich verbunden ist, mit 15.000 Euro.

Osteraktion für MitarbeiterInnen im Pflegeheim Volkshilfe Seniorenzentrum

  • 04.2022
Mitte April überreichte der derzeitige Präsident des Rotary Clubs Liezen - Rottenmann, Mag. Peter Neuhold, 70 Osterpakete an die MitarbeiterInnen im Volkshilfe Seniorenzentrum Liezen. Die Pakete wurden mit  Produkten des Veitlbauer Genussmosthofs aus St. Gallen gefüllt. Mag. Neuhold bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren erschwerten Einsatz in der Pandemie.

Quelle: LIEZENBEWEGT, 32. Folge, Juni 2022, S.38.


Spende an Kinderschutzzentrum

  • 06.2024

Um Gewalt an Schulen vorzubeugen, haben die drei Rotary-Clubs des Bezirkes Liezen 12.000 Euro an das Kinderschutzzentrum Liezen gespendet. Das Geld wurde für Gewaltpräventionskurse an drei Volksschulen der Region verwendet.



Verfasser: Karl Hödl, 18. 5. 2012
Letzte Überarbeitung: 08.07.2024
PDF herunterladen

SonstigesFrau in der Wirtschaft - FiW


    Frau in der Wirtschaft Steiermark ist ein starkes Netzwerk für selbstständige Frauen - von der Kleinstunternehmerin bis zur Topmanagerin. Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Ennstal/Salzkammergut ist Dina Lesjak.


    Auftaktveranstaltung Mut zur Sichtbarkeit

    • 20.06.2024

    Unter dem Motto „Mut zur Sichtbarkeit", lud das Team von FiW heimische Unternehmerinnen zu einem Workshop ein. So präsentierte Sarah May Stangl-Feliciano von Grimming Media Medienagentur Strategien zum erfolgreichen Webauftritt in Zeiten der Digitalisierung. Der mehrfach ausgezeichnete Werbeexperte Markus Knauss führte den Teilnehmerinnen die Anwendung von Künstlicher Intelligenz vor und wie diese das Marketing erleichtern kann. Einen Impuls aus der Praxis im Direktvertrieb gab es von Bernadett Grogger, um aufzuzeigen, welche Möglichkeiten es für EPU gibt, sich und seine Produkte online in Szene zu setzen. Das Highlight der Veranstaltung lieferte die Meisterfotografin Birgit Steinberger, mit einem professionellem Businessfoto für alle Teilnehmerinnen. Zusätzlich gab es noch wertvolle Tipps zur Umsetzung einer professionellen Pressearbeit im Unternehmensalltag.


    Quelle:

    https://www.facebook.com/people/Frau-in-der-Wirtschaft-EnnstalSalzkammergut/61556973092381/ (Stand: 08.07.2024); 

    Der Ennstaler vom 28.06.2024, S.24.
    Verfasser: Mag. Katharina Ernecker, 08.07.2024.
    Letzte Überarbeitung: 08.07.2024
    PDF herunterladen

    SonstigesKinderschutzzentrum

    • Ab / Am
      21.10.2004

    Das Kinderschutz-Zentrum Liezen ist eine Zweigstelle des Vereins "Familien- und Lebensberatungszentrum Liezen" und wurde am 21. Oktober 2004 offiziell eröffnet. Es wird vom Sozialressort des Landes Steiermark sowie vom Sozialhilfeverband Liezen finanziert. Es wird professionelle Unterstützung in Form von Information, Beratung, psychologischer Behandlung, Psychotherapie, Krisenintervention, Organisation und Moderation von Helferkonferenzen, Öffentlichkeitsarbeit in Form von Vorträgen und Workshops, Planung von Projekten und vieles mehr angeboten. Die 1. Leiterin war Frau Roswitha Viktoria Preis. Im Jahre 2005 wurden 270 Klienten in 1081 Terminen betreut.

    Zur Zeit der Eröffnung befand sich das Kinderschutzzentrum im Hause Salbergweg 10, mit März 2013 ist es in das Generationenhaus, Sonnenweg 2, übersiedelt.


    Trägerverein ist 2019 laut Homepage des Kinderschutzzentrums 

    die Volkshilfe Steiermark gemeinnützige Betriebs GmbH.


    Leiterinnen

    • 21.10.2004
    21. 10. 2004 - 15. 02. 2016: Roswitha Preis
    16. 02. 2016 - 31. 03. 2019 : MMag. Marion Herzmaier
    01. 04. 2019 - : Mag. Christiane Sprung-Zarfl

    Übernahme durch die Volkshilfe

    • 2007
    Nach drei Jahren erfolgreichem Betrieb erschien es 2007 aus organisatorischen und finanziellen Gründen zweckmäßig, die weitere Tätigkeit unter dem Mantel einer größeren Wohlfahrtseinrichtung auszuüben. Die Wahl fiel dabei auf die Volkshilfe Steiermark. An der Betreuung von Kindern änderte sich nichts, aber die Volkshilfe brachte ihre Erfahrungen bei der verwaltungsmäßigen Abwicklung der finanziellen Angelegenheiten und der Förderungen ein.

    5-Jahr-Feier

    5-Jahr-Feier
    • 21.10.2009

    Der Geschäftsführer der Volkshilfe Steiermark, Franz Ferner, wies als Moderator der Feier darauf hin, dass eigentlich nur eine Beendigung der Tätigkeit gefeiert werden dürfte. Aber da es noch immer Gewalt gegen Kinder gibt, ist die Arbeit des Kinderschutzzentrums weiterhin wichtig. Die Leiterin des Kinderschutzzentrums, Roswitha Preis, berichtete, dass im Jahre 2008 215 Klienten mit 1421 Terminen betreut wurden. Prozessbegleitungen gab es für 6 Klienten mit 52 Terminen und Besuchsbegleitungen für 9 Klienten mit 27 Terminen. Bezirkshauptmann Dr. Josef Dick berichtete, dass das Kinderschutzzentrum die Jugendwohlfahrt in 365 Fällen unterstützt hat. Die Vorsitzende der Volkshilfe Steiermark, Landtagspräsidentin Barbara Gross, betonte, es müsse auch alles getan werden, um eine Stigmatisierung der betreuten Kinder zu verhindern.

    Foto:

    vorne von links: 3. LTPräs. LAbg. Barbara Gross (Vorsitzende der Volkshilfe Steiermark), Roswitha Preis (Leiterin des Kinderschutzzentrums), Dr. Josef Dick (Bezirkshauptmann vom Bezirk Liezen), Roswitha Glashüttner (Stadträtin der Stadt Liezen), Franz Ferner (Geschäftsführer der Volkshilfen Steiermark)

    hinten von links: 2 Mitarbeiterinnen, Heidemarie Köck (Vorsitzende der Volkshilfe Bezirk Liezen), Elfriede Schalk, Christa Pirker (Sekretariat Kinderschutzzentrum)


    Übersiedlung

    • 2013
    Das Büro übersiedelte in das Generationenhaus Sonnenweg 2.

    Quelle: Liezener Stadtnachrichten, September 2004, Seite 43, www.kinderschutz-zentrum.com
    Verfasser: Mag. Helmut Kollau; Karl Hödl, 05.07.2024
    Letzte Überarbeitung: 05.07.2024
    PDF herunterladen

    SonstigesDussmann - Autoreinigung

    • Ab / Am
      01.07.2024

    Unternehmen für Autoreinigung am Standort Salzburger Straße 4. 
    Zuvor befand sich an diesem Standort schon ein Betrieb des CCC Mellem Cleaning Competence Center.


    Quelle: Werbung
    Verfasser: Karl Hödl, 04.07.2024
    Letzte Überarbeitung: 04.07.2024
    PDF herunterladen

    SonstigesPost

    • Ab / Am
      1799

    Die erste "Poststation" von Liezen war eine römische Umspannstation, obwohl der heute oft verwendete Begriff mit unserer Vorstellung von Post nichts zu tun hat. Das Römische Reich besaß jedenfalls ein staatliches Beförderungsinstitut "cursus publicus" zur Nachrichtenübermittlung und Personenbeförderung. Derartige Übermittlungsdienste für Nachrichten hatte es aber auch schon im alten Babylon, in Ägypten, im Persischen Reich und im China der vorchristlichen Zeit gegeben. Im Mittelalter unterhielten Klöster, Reichsbehörden, Städte und Kaufleute eigene Botenorganisationen.

    Eine der ersten ständigen Postverbindungen im deutschen Sprachgebiet wurde von Franz von Taxis um 1500 zwischen Wien und Brüssel betrieben.

     

    Das Postwesen in Liezen besorgte seit 1799 bis April 1808 Johann Prugger, ein Verwandter des verstorbenen Fußboten Christoph Haas. Ab 1. Mai 1808 wurde ein einmal wöchentlich verkehrender Postwagenkurs eingerichtet. Neben Stainach und Rottenmann war auch Liezen Poststation. Die Postmeisterstelle wurde dem Besitzer der Wiesinger Taverne (heute Hauptstraße 7) Johann Georg Lechner in Liezen verliehen. Als der Postmeister Lechner am 28. Februar 1817 starb, führte die Witwe Johanna Lechner die Postgeschäfte weiter. Sie ehelichte Johann Strobl, welcher nach dem Tod von Johanna Lechner im Jahr 1820 die Postgeschäfte bis 1823 führte. Nach einer Ausschreibung der Poststelle wurde der Straßenmeister Franz Götschl, Besitzer des Janischhofes zum neuen Postmeister bestellt.

     

    Nach einer Lücke in der Liezener Postgeschichte werden folgende Daten erwähnt:

    1867: Postanweisungsdienst eingeführt
    1867: Telegrafendienst
    1883: Postsparkassendienst
    1904: Einführung eines Landbriefträgers
    20.08.1906: Letzte Pferdepostfahrt von Liezen nach Spital am Pyhrn
    1911: Telefondienst
    1924: Rundfunkdienst

    Das Postamt Liezen befand sich gegen Ende des 19. Jahrhunderts im Hause Pretterebner (vormals Höllererhansl) und soll 1911 in das benachbarte Gebäude übersiedelt sein, wo es bis zum Neubau am heutigen Hauptplatz (also bis 1969) blieb.

    30.01.1969: Eröffnung des neuen Post- und Telegraphenamtes am Hauptplatz

    04.03.1988: Neuadaptierung des Postamtes


    Postmeister

    • 01.05.1808

    Die Postmeistergeschichte von Liezen ist trotz aller Bemühungen nur sehr unvollständig zu rekonstruieren. Folgende Daten scheinen gesichert:
    1. 5. 1808: Johann Georg Lechner, Besitzer der Wiesinger Taferne (heute Hauptstraße 7). Sein Jahreseinkommen betrug 772 fl. (Gulden). Dazu kam noch ein zehnprozentiger Anteil an den Brief- und Paketgebühren. Für einen einfachen Brief mußten damals 4 Kreuzer bezahlt werden.
    1812: Nach dem Tode des Johann Lechner führte seine Witwe Johanna Lechner den Postdienst weiter. Sie mußte sich aber einen beeideten und geprüften Postexpeditor, also eine geschulte Fachkraft, halten. 1817 heiratete sie Johann Strobl, der auch Postexpeditor war.

    1817: Johann Strobl. Nach dem Tode der Ehegatten Strobl wurde die Stelle des Postmeisters ausgeschrieben.
    1824: Franz Götschl, Besitzer des Janitschhofes (Salzstraße 5). Als Begründung für die Vergabe wurde angeführt, dass dieser Hof an der Poststraße liege, die notwendigen Stallungen und Wagen aufweise und das Gebäude sehr geräumig sei.
    1864: Anton Hinterschweiger
    1911 - 1923:  Dir. Alois Überbacher (letzter k. k. Postmeister)
    1923 - 1934:  Friedrich Trippolt
    1935 - 1938:  Johann Weikl, Amtsverwalter
    1938 - 1945: Günter Mitterhammer und Alois Hackl
    Nach 1945: Alois Simml
    1954 - : Amtsdirektor Adolf Rami.
    In die 20 Jahre unter Vorstand Rami fallen auch wesentliche weitere Fortschritte im Postwesen:
    Vereinfachung der Zustellung durch Abgabebriefkästen, Hausbriefanlagen, etappenweise Motorisierung des Zustelldienstes vom Moped über Motorräder zum Auto, Aufstellung von Münzfernsprechern, Einführung des Telefon-Selbstwählverkehrs für ganz Österreich und weite Teile des Auslands. Die Zahl der Telefonteilnehmer stieg von 130 im Jahr 1954 auf 1350 im Jahre 1974.


    Poststelle Weißenbach

    • 1985
    In Weißenbach gab es seit 1985 eine eigene Poststelle, die von Gertrude Peer geführt wurde und von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr geöffnet war. In dieser Poststelle konnten Pakete aufgegeben und Ein- und Auszahlungen durchgeführt werden.

    Fahrkartenverkauf für die ÖBB

    • 23.04.2018

    Nach der Schließung der Personenkasse am Bahnhof Liezen übernahm zuerst das Reisebüro TUI 2017 den Fahrkartenverkauf für die ÖBB und fungiert als "Bahnhof in der City". Dieser Vertrag wurde aber im April 2018 schon wieder beendet und die Post übernahm ab 23. April 2018 den Fahrkartenverkauf für die ÖBB.


    Quelle: Buch "900 Jahre Liezen 1074 - 1974"
    Verfasser: Karl Hödl, 26.06.2007
    Letzte Überarbeitung: 04.07.2024
    PDF herunterladen

    SonstigesGebetsroither GmbH

    • Ab / Am
      1981

    Unternehmensgruppe mit Sitz in Weißenbach, die sich auf den Verkauf und die Vermietung von Reisemobilen, Wohnwagen und Vans der Marken ADRIA, KNAUS & SUN LIVING spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet über 1700 gemütliche Unterkünfte, verteilt auf über 80 exklusive Campingplätze. Die Mobilheime befinden sich in Kroatien, Italien, Österreich, Spanien, Frankreich, Montenegro, Ungarn, Deutschland und Slowenien. Filialen gibt es in Hagenbrunn und Timmelkam.   

    Gegründet wurde das Unternehmen von Robert und Annemarie Gebetsroither. Ihnen folgte der Sohn Harald Gebetsroither mit dessen Tochter Birgit Kerschbaumer-Gebetsroither.


    25 Jahr-Feier

    • 20.09.2006 - 24.09.2006
    Vom 20. bis 24. September 2006 wurde mit einem großen Fest im Firmengelände und beim Seewirt das 25 jährige Bestehen des Unternehmens gefeiert. 

    35 Jahr-Feier

    • 23.09.2016 - 25.09.2016
    Vom 23. bis 25. September 2016 wurde mit einem großen Fest im Firmengelände das 35-jährige Bestehen der Unternehmensgruppe Gebetsroither gefeiert. Das Unternehmen zählt mittlerweile zu den fünf größten Reiseveranstaltern auf dem Campingsektor. Auf über 90 Campingplätzen in neun europäischen Ländern stehen Wohnwägen, Mobilheime und Campingfässer. Über 200 Mitarbeiter kümmern sich in den jeweiligen Feriendestinationen um Gäste und Unterkünfte.

    Verfasser: Karl Hödl, 09.10.2014
    Letzte Überarbeitung: 04.07.2024
    PDF herunterladen

    SonstigesWeihnachtskrippe


      Vor dem Rathaus wird seit einigen Jahren eine von der Künstlerin Naira Geworkian geschnitzte Weihnachtskrippe mit lebensgroßen Holzfiguren aufgestellt. 2015 wurde ein aus Heu gestalteter Esel von einem unbekannten Dieb entwendet. Ein Jahr später wurde der Esel, versehen mit der Grußbotschaft "Gott sei Dank bin ich wieder zuhause", in die Krippe gesetzt.


      Quelle: Kronen Zeitung 05.01.2016 Seite 16
      Verfasser: Katja May 26.05.2017
      Letzte Überarbeitung: 04.07.2024
      PDF herunterladen

      GebäudeAlte Gasse 19

      • Errichtet
        2023
      • |
      • Adresse
        Alte Gasse 19

      Wohnhaus mit Tageszentrum lebenswert des Pflegeverbandes Liezen im Erdgeschoss. 

      Am 12.12.2023 informierte der Pflegeverband Liezen mit seinem Vorsitzenden Raimund Sulzbacher und die Bereichsleiterin der Tageszentren Astrid Feichtinger interessierte Personen über die Aufgaben und Leistungen des Tageszentrums, welches seinen Betrieb am 2. Jänner 2024 aufnehmen wird. Betrieben wird das Tageszentrum in einem neu errichteten Haus am Standort Alte Gasse 19.


      Aufgrund gesetzlicher Änderungen verzögerte sich die Eröffnung um über ein Jahr. Im Mai 2024 fand die offizielle Eröffnung statt.

      Leiterin von den Standorten Liezen und Irdning ist Astrid Feichtinger.



      Quelle: Teilnahme an der Informationsveranstaltung; KleineZeitung vom 22.05.2024, S. 25.
      Verfasser: Karl Hödl, 13.12.2023, Mag. Katharina Ernecker, 05.06.2024.
      Letzte Überarbeitung: 04.07.2024
      PDF herunterladen

      SonstigesBezirkshauptmannschaft

      • Ab / Am
        31.08.1868

      Verwaltungsbehörde des Landes, geleitet vom Bezirkshauptmann. Seit Liezen ein eigener Bezirk ist, befand sich der Sitz dieser Verwaltungsbehörde - am Anfang und während des 2. Weltkrieges mit anderen Namen - immer in Liezen.

      1748 wurden Kreisämter errichtet. Liezen gehörte zum Judenburger Kreis. Die Bezeichnung Kreisgericht stammt aus dieser Zeit.
      1843 besaß Liezen bereits ein Postamt, eine Finanzwache, eine Straßenbaukommission (heute etwa die Baubezirksleitung Liezen), ein Physikat (Amtsarzt) und ein Bezirkskommissariat - die erste Bezirksverwaltungsbehörde. 1848 wird neuerlich das Bezirkskommissariat erwähnt. 2 Jahre später heißt diese Behörde Bezirksamt.

       

      Mit Landesgesetz vom 14. Juni 1866 wurden als Zwischenglied zwischen den Gemeinden und dem Landtag Bezirksvertretungen eingerichtet. Diese umfassten meist die Sprengel der Bezirksgerichte. Im heutigen Bezirk Liezen gab es damals 7 Bezirksvertretungen: Aussee, Gröbming, Irdning, Liezen, Rottenmann, St. Gallen und Schladming. Eine Bezirksvertretung bestand aus einem Obmann und 6 Mitgliedern und wurde für 3 Jahre gewählt.

       

      Mit Gesetz vom 19.05.1868, RGBl.-Nr. 44/1868, erfolgte die Trennung der politischen Verwaltung von der Rechtspflege und es kam zur Wiedereinführung der Bezirkshauptmannschaften mit Amtswirksamkeit 31.08.1868. Der Bezirkshauptmannschaft Liezen wurden die Gebiete der Gerichtsbezirke Aussee, Irdning, Liezen, Rottenmann, Schladming, Gröbming und St. Gallen zugeordnet.

       

      Ab 1924 wurden die Bezirksvertretungen von der Steiermärkischen Landesregierung auf die Dauer der Landtagsperiode ernannt.

       

      Die Bezirkshauptmannschaft war lange im Gebäude des heutigen Rathauses untergebracht. Nach dem großen Umbau dieses Amtsgebäudes 1907 hatte die Bezirkshauptmannschaft die meisten Räume gemietet und blieb dort bis 1961.

       

      Im August 1961 übersiedelte die Bezirkshauptmannschaft vom Rathaus in das neue Gebäude am Hauptplatz 12, mit dessen Bau im Jahr 1959 begonnen wurde.


      Geschichte der Bezirkshauptmannschaft

      • 1748

      Quelle: Homepage der Bezirkshauptmannschaft Liezen, 

      http://www.bh-liezen.steiermark.at


      Der Bezirk Liezen nimmt innerhalb der Steiermark eine besondere Stellung ein. Begründet wird dies einerseits mit der flächenmäßig sehr großen Ausdehnung, andererseits aber auch aufgrund seiner mehrfachen Gebietsveränderungen seit Einrichtung der Verwaltungseinheiten ab dem Jahre 1849.

       

      11 Jhdt.

      Die älterste Verwaltungseinheit in unserem Bezirk stellte ab dem 11. Jhdt. die Grafschaft Ennstal dar, welche ungefähr in ihrer Ausdehnung dem Gebiet des heutigen Bezirkes Liezen entsprach. Aus dieser entwickelten sich die Grundherrschaften.

       

      1748

      Unter der Regentschaft von Kaiserin Maria Theresia wurde 1748 das Kreisamt Steiermark und ab 1753 die weitere Unterteilung in insgesamt vier Kreisämter geschaffen. Diese hatten die Aufgabe, die Grundherrschaften zu beaufsichtigen und somit einen fühlbaren Untertanenschutz herbeizuführen. Das Enns- und Paltental gehörte zum Kreis Judenburg. Aufgrund der militärischen Notwendigkeiten kam es 1771 zur Bildung von Werbbezirken, welche sich an den Pfarren orientierten.

      Jener Grundherrschaft, die in einer Pfarre die meisten Untertanen hatte, wurde das Werbbezirkskommissariat übertragen. Aus den Werbbezirken gingen schließlich die Bezirksobrigkeiten hervor, welche bis 1849 bestanden. (1)


      1849/1850

      Mit Allerhöchster Entschießung vom 13.08.1849 genehmigte Kaiser Franz Joseph die Organisation der politischen Verwaltungsbehörden im Kronlande Steiermark und ab 01.02.1850 hatte sich jedermann mit allen politischen Angelegenheiten an die Bezirkshauptmannschaft als erste Verwaltungsinstanz zu wenden.

       

      1854

      Mit Verordnung der Minister für Inneres, Justiz und Finanzen vom 31.01.1854 wurden die Bezirkshauptmannschaften durch Bezirksämter ersetzt, welche sowohl für Verwaltungs- als auch für Justizgeschäfte zuständig waren. Liezen gehörte zum Kreis Bruck. Die Kreisbehörden wurden mit Ah. Entschließung vom 18.12.1859 aufgelassen, die Agenden gingen zum Teil auf die Bezirksämter über.

       

      31.08.1868

      Mit Gesetz vom 19.05.1868, RGBl.-Nr. 44/1868, erfolgte die Trennung der politischen Verwaltung von der Rechtspflege und es kam zur Wiedereinführung der Bezirkshauptmannschaften mit Amtswirksamkeit 31.08.1868. Der Bezirkshauptmannschaft Liezen wurden die Gebiete der Gerichtsbezirke Aussee, Irdning, Liezen, Rottenmann, Schladming, Gröbming und St. Gallen zugeordnet.

       

      30.06.1873

      Mit Erlass des Ministers des Inneren vom 12.05.1873 wurde der politische Amtsbezirk Liezen in die zwei Bezirke Gröbming und Liezen geteilt. Zur BH Gröbming gehörten nun die Gebiete der Gerichtsbezirke Gröbming, Irdning, Schladming und Aussee. Das Gesetz trat mit 30.06.1873 in Kraft.

       

      01.06.1906

      In Aussee wurde eine Politische Expositur der BH Gröbming eingerichtet.

       

      1920

      Mit dem Übergangsgesetz 1920 wurde die verfassungsrechtlich bis heute geltende Grundlage für die Bezirkshauptmannschaften festgeschrieben, das Gesetz aus 1868 blieb aber weiterhin für die Organisation der allgemeinen Verwaltung in den Ländern in Kraft.

       

      1925

      Mit Bundesverfassungsgesetz vom 30.07.1925 (BGBl.-Nr. 289/1925) erfolgte die organisatorische Zuordnung der Bezirkshauptmannschaften zu den Ländern.

       

      15.10.1938

      Nach dem Anschluss an das Deutsche Reich wurde mit 15.10.1938 die Bezirkshauptmannschaft Gröbming aufgelassen und als Expositur der BH Liezen weitergeführt. In Gröbming bestand nach dem Zweiten Weltkrieg keine Politische Expositur mehr, sondern wurde das Gebiet unmittelbar durch die BH Liezen betreut.

       

      13.03.1938 bis 08.05.1945

      Abschaffung der Bezirkshauptmannschaften. Mit dem "Ostmarkgesetz" im Jahre 1939 wurden "Landkreise" eingerichtet.

       

      09.05.1945

      Bereits einen Tag nach Kriegsende nahm Dr. Otto Fürböck die provisorische Amtsfunktion des Bezirkshauptmannes von Liezen ein. Grundlage war das Behördenüberleitungsgesetz (StGBl.-Nr. 94/1945). (2)

       

      14.10.1946

      Einrichtung eines Ständigen Amtstages der BH Liezen in Gröbming per 14.10.1946.

       

      01.07.1948

      Mit 01.06.1948 wurden die Gebiete des Gerichtsbezirkes Bad Aussee, welche während der NS-Zeit zu Oberösterreich gehört hatten, zu einer Expositur Bad Aussee zusammengefasst.

       

      01.01.1962

      Einrichtung der Politischen Expositur Gröbming sowie der Politischen Expositur Bad Aussee der Bezirkshauptmannschaft Liezen. (3)

       

      01.01.2012

      Aus Anlass des Regierungsübereinkommens für die XVI. Gesetzgebungsperiode 2010-2015 erfolgte mit Dienstweisung des Landeshauptmannes von Steiermark vom 20.10.2011 die Auflassung der Politischen Expositur Bad Aussee per 01.01.2012 sowie  die Errichtung einer Außenstelle der Bezirkshauptmannschaft Liezen.

       

                                                                         

        

      1 Vgl. Klötzl, Geschichte des Bezirkes Liezen, (Akt 0.3-Vst21-2012)

      2 Vgl. Gerhart Wielinger - Gernot Peter Obersteiner, 125 Jahre Bezirkshauptmannschaften, Stmk.   Landesarchiv Folge 42/43, Graz 1993, S. 65 ff.

      3 Vgl. Dr. Johannes Gründler, Festschrift - 100 Jahre Bezirkshauptmannschaften in Österreich, Selbstverlag der österreichischen Bundesländer, Wien 1970, S. 67


       


      Bezirkshauptmänner

      • 1868

      1868 - 1869: Oscar Schiessler

      1869 - 1870: Franz Stähling

      1870 - 1881: Alfons Pavich von Pfauenthal

      1881 - 1887: Martin Hofer

      1887 - 1892: Anton Clement

      1892 - 1901: Franz Frh. von Braun

      1901 - 1903: Dr. Boleslaw Matlachowski

      1903 - 1904: Rudolf Gfr. Schönfeld

      1904 - 1906: Josef de Vallavicencio

      1906 - 1912: Viktor R. v. Geramb

      1912 - 1919: Richard Frh. von Schmigoz

      1919 - 1927: Ludwig Benedek

      1927 - 1929: Karl Schmid-Luisingen

      1929 - 1934: Dr. Franz Fina

      1934 - 1945: Dr. Josef Tieber

      1945 - 1946: Dr. Otto Fürböck

      1946 - 1947: Dr. Kurt Fossel

      1947 - 1974: Dr. Otto Pullitzky

      1975 - 1990: Dr. Manfred Meier

      1991 - 2008: Dr. Kurt Rabl

      01.01.2009 - 31.01.2020: Dr. Josef Dick

      01.07.2020 - 31.03.2024: Dr. Christian Sulzbacher

      01.04.2024 - : Mag. Nico Groger


       

       


      Angelobung 2009

      • 27.02.2009

      Dr. Josef Dick wurde von Landesamtsdirektor Dr. Gerhard Ofner offiziell zum Bezirkshauptmann angelobt.

      "Eine Zielsetzung für die kommenden Jahre ist es, dass die Bezirkshauptmannschaft mit ihren Mitarbeitern die Bevölkerung kompetent und korrekt, aber auch mit Herz am rechten Fleck, durch den Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft begleitet", so Dick.



      Dachgeschossausbau

      Dachgeschossausbau
      • 2011 - 2012

      Das Dachgeschoss der Bezirkshauptmannschaft Liezen wurde ausgebaut und alle Abteilungen, die sich mit sozialen Belangen befassen, untergebracht. In den anderen Stockwerken wurden die Referate je nach Verwaltungsbereichen zusammengefasst. Die in der Stadt verstreuten Außenstellen sind in das Zentralgebäude übersiedelt. Der Umbau samt Außengestaltung, Barrierefreiheit und thermischer Sanierung kostete rund 1,6 Millionen Euro.

      Planungsbeginn: 2009
      Baubeginn: 2011
      Fertigstellung: 2012
      Bebaute Fläche: 848m²

      Architekturbüro
      Deutschmann ZT GmbH 8054 Seiersberg

      Quelle: Kleine Zeitung online vom 15.02.2012

      Am 15.2.2012 erfolgte die Büroübergabe durch Vertreter der LIG sowie durch den Architekten LAbg. DI Gerald Deutschmann. 


      Referate

      • 2013
      In der Bezirkshauptmannschaft gab es 2013 folgende Referate und Stabsstellen, die von nachstehenden Personen geleitet wurde:
      Amtskasse: Anita Lämmerer
      Anlagenreferat: Mag. Elisabeth Haarmann
      Forstfachreferat: DI Josef Benak
      Gemeindeprüfung und Wahlen: Peter Grogl
      Innerer Dienst: Franz Plank
      Katastrophenschutz: Hans-Peter Scheb
      Sanitätsreferat: Dr. Karin Reicht
      Sicherheitsreferat: Mag. Udo Schalomon
      Sozialreferat: Mag. Brigitte Wachtlinger
      Veterinärreferat: Dr. Robert Gruber

      Feier 150 Jahre Bezirkshauptmannschaft Liezen

      • 20.09.2018
      Über Einladung von Bezirkshauptmann Mag. Dr. Josef Dick wurde am 20. September 2018 im Dr.-Gerhard-Wiesler-Saal im Dachgeschoss der Bezirkshauptmannschaft das 150jährige Bestehen der Bezirkshauptmannschaft gefeiert. Nach der Begrüßung durch den Bezirkshauptmann wurde ein von den Mitarbeitern der Bezirkshauptmannschaft produzierter Film zum Thema "Bürgerservice im 21. Jahrhundert" präsentiert. Den Festvortrag mit vielen Details über die wechselvolle Geschichte der Bezirkshauptmannschaft Liezen hielt der Deutschlandsberger Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Helmut-Theobald Müller. An der Feier nahmen auch Landeshauptmannstellvertreter Mag. Michael Schickhofer, NRAbg. Mario Lindner, Bundesrat Armin Forstner, die LTAbg. Michaela Grubesa und Albert Royer sowie zahlreiche Bürgermeister des Bezirkes teil.

      Quelle: Festschrift "900 Jahre Liezen"
      Verfasser: Karl Hödl, 11.09.2007
      Letzte Überarbeitung: 04.07.2024
      PDF herunterladen

      SonstigesSommerbühne

      • Ab / Am
        07.06.2019

      Die Sommerbühne ist eine fixe Bühne am Kulturhausplatz, die zum ersten Mail in der Zeit vom 7. Juni bis 27. Juli 2019 aufgestellt wurde und auf der während dieser Zeit 20 Veranstaltungen bei freiem Eintritt geboten wurden. Auf diesem Platz neben der Volksschule gab es schon vorher zu besonderen Anlässen Bühnen, aber meist nur für maximal eine Woche. Eröffnet wurde die Sommerbühne anlässlich der Shopping Night 2019.


      Sommerbühne 2024

      • 27.06.2024 - 03.08.2024
      Ein umfangreiches Programm bot die Sommerbühne 2024 mit 13 Veranstaltungen. Den traditionellen Auftakt bildete ein Konzert der Musikschule Liezen. Als Höhepunkt des Programmes wurde "The BossHoss" angekündigt. Die Aufführung musste aber schon frühzeitig wegen unerwartet hoher Nebenkosten abgesagt werden.
      Quelle: Programm
      Verfasser: Karl Hödl, 02.07.2024 

      Verfasser: Karl Hödl, 10.06.2019
      Letzte Überarbeitung: 02.07.2024
      PDF herunterladen

      SonstigesVivico

      • Ab / Am
        13.06.2024

      Am 13.06.2024 fand die Eröffnung des neuen Standorts von "Vivico" Soziale Dienste in der Arkade Liezen statt. Dieses Angebot richtet sich an Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, die in ihrer eigenen Wohnung leben und flexible Unterstützung im Alltag benötigen. Geschäftsführerin ist Manuela Stummer.
      Die Sozialen Dienste Ennstal wurden 2006 gegründet. Da sich das Unternehmen von den Angeboten, als auch vom Standort erweitert hat, nennt es sich seit Beginn des Jahres 2024 "Vivico" Soziale Dienste.

      Das Angebot umfasst:

      Wohnassistenz eigenen Wohnung

      Familienentlastung: Für Menschen mit Behinderung, die in einer Familie leben

      Freizeitassistenz

      Mobile sozialpsychiatrische Betreuung: Psychische Betreuung vor Ort, in der eigenen Wohnung oder im sozialen Umfeld.

      Schul- & Kindergartenassistenz

      Individualassistenz

      Lieblingsplatzl: Café und Kaufladen im Herzen von Lassing.


      Quelle:

      https://www.meinbezirk.at/liezen/c-leute/vivico-soziale-dienste-eroeffnet-neuen-standort-in-liezen_a6746072 (Stand: 01.07.2024); Ennsseiten vom 26.06.2024, S.5.

      Verfasser: Mag. Katharina Ernecker, 01.07.2024.
      Letzte Überarbeitung: 01.07.2024
      PDF herunterladen

      SonstigesZeitung "MeinBezirk"

      • Ab / Am
        2005

      Ein Medium der Regionalen Medien Austria AG. Steirische Wochenzeitung, ursprünglich unter dem Namen "Blick" erschienen, seit 2003 als "Ennstaler Woche", später geändert auf "Meine Woche Ennstal". Redaktionssitz seit 2005 in Liezen, Pyhrnstraße 25, seit 2013 Hauptstraße 17. Wird jede Woche Mittwoch oder Donnerstag kostenlos an alle Haushalte im Bezirk zugestellt.

      Im Oktober 2021 gab es eine weitere Änderung im Erscheinungsbild. Unter dem Dach der "RegionalMedien Austria" erscheint in jedem österreichischen Bezirk eine kostenlose Bezirkszeitung mit einem weißen Logo auf rotem Hintergrund, inklusive Online-Plattform "MeinBezirk.at". Im oberen Teil der Liezener Bezirksausgabe steht weiterhin "Woche ENNSTAL". Das Team in Liezen bleibt unverändert und besteht für redaktionelle Belange aus Christoph Schneeberger und Roland Schweiger, dem Werbeberater Marc Hollinger und der Kreativassistentin Sabine Lienbacher. 

      Die 26. Print-Ausgabe vom 26./27. Juni 2024 erschien unter dem neuen Namen MeinBezirk. Das Team in Liezen bleibt unverändert. Die Namensänderungen der Gratiszeitung erfolgte in allen österreichischen Bezirken.


      Redaktionelle Leiter

      • 2005

      Die redaktionelle Leitung lag - unvollständig wiedergegeben - in den Händen von:
      2005 - Roland Schweiger und Mag. Markus Weilbuchner

      Mag. Tina Tritscher

      Mag. Tina Tritscher und Mag. Markus Weilbuchner

      Christoph Schneeberger und Roland Schweiger

       


      Quelle: http://www.regionalmedien.at/woche/ ; MeinBezirk vom 26./27. Juni 2024.
      Verfasser: Karl Hödl, 01.10. 2014, 31.12.2021; Mag. Katharina Ernecker 01.07.2024
      Letzte Überarbeitung: 01.07.2024
      PDF herunterladen